Menu

Artikel durchsuchen

bet-at-home Quoten Test – Wettquoten im Check 2016

Als einer der ganz wenigen Buchmacher handelt es sich bei bet-at-home um einen deutschen Wettanbieter, der sowohl seinen Unternehmenssitz hier hat als auch hier gegründet wurde. Vom Anfänger, über den Fortgeschrittenen bis hin zum Wett-Profi haben allesamt ein Verhalten gleich: Beim Bookie-Vergleich erfolgt der erste Blick auf den Quotenschlüssel. Schließlich ist diese Größe essenziell dafür, wie hoch der Gewinn im Erfolgsfall ausfällt. Der durchschnittliche Quotenschlüssel von bet-at-home liegt aktuell bei rund 92 Prozent. Damit erreichen die Quoten von bet-at-home genau den Mittelwert der Branche. Während es bei Top-Events etwa 92 Prozent oder geringfügig mehr sind, liegt die Auszahlungsquote in den niedrigeren Ligen bei etwa 90 Prozent (teilweise weniger). Interessant sind darüber hinaus gehend die Wettquoten im Bereich der Livewetten sowie bei den Randsportarten.

 

Quotenniveau bewegt sich fast überall im Durchschnitt

SportwettenIn Bezug auf das Quotenniveau überrascht der deutsche Bookie weder positiv noch negativ. Im Schnitt werden 92 Prozent der Wetteinsätze ausbezahlt (= Auszahlungsschlüssel). Das trifft genau den Branchenschnitt. Auffällig war in Bezug auf die Quoten von bet-at-home einzig und allein, dass diese verhältnismäßig früh veröffentlicht wurden.

Ausreißer sowohl nach oben als auch nach unten in den Quoten werden sich unseren bet-at-home Erfahrungen nach nur selten finden lassen. Demzufolge beeindrucken auch die Spitzenquoten, die wie überall anders auch bei den Top-Events (Fußball-Bundesliga oder Champions League) zu finden sind, nicht wirklich. Auch hier liegt das Quotenniveau ähnlich den Durchschnittswerten bei leicht über 92 Prozent. In der 2. Fußball-Bundesliga liegt der Auszahlungsschlüssel noch bei 91 Prozent, in der 3. Fußball-Bundesliga sind es dann schon nur noch 89 Prozent.

Kurz und knapp:

  • Bet-at-home überrascht bei den Quoten weder positiv noch negativ
  • Quotenschlüssel liegt im Schnitt bei 92 Prozent (= exakt der Branchenschnitt)
  • Spitzenquoten in diesem Sinne gibt es nicht – wenig Ausreißer nach oben und unten
  • Quoten liegen in der 2. Fußball-Bundesliga bei 91 Prozent, in der 3. Liga bei 89 Prozent

Idealer Zeitpunkt für die besten bet-at-home Quoten

Oftmals spekulieren Sportwetter untereinander darüber, wann der richtige Zeitpunkt für die Wettabgabe ist. Festhalten kann man: Den allseits perfekten Zeitpunkt zur Abgabe seiner Wett Tipps gibt es nicht. Warum? Ganz einfach: Jeder Buchmacher handhabt die Quotenverläufe unterschiedlich. Während bei Bookie A die Quoten spitzenmäßig starten und dann immer weiter absinken, ist es bei Bookie B so, dass die Wettquoten eher schwach anfangen und sich mit herannahen der Begegnung tendenziell erhöhen. Bei bet-at-home konnten wir einen solchen Trend nicht beobachten. Was hier jedoch auffiel, ist die Tatsache, dass die Quoten fast immer sehr früh vorliegen. Wetten sind also bereits für Begegnungen möglich, die erst in einiger Zeit stattfinden. Ungeachtet dessen ist es prinzipiell immer sinnvoll, einen Quotenvergleich (siehe oben) durchzuführen. Binnen kurzer Augenblicke bekommt man die für die entsprechende Begegnung optimale Quote vorgeschlagen.

Kurz und knapp:

  • Es gibt keinen universell richtigen Zeitpunkt zur Wettabgabe
  • Quoten unterliegen ständigen Veränderungen
  • Quotenvergleich lohnt sich, um jeweilige Top-Quote mühelos zu finden

 

sportwetten-tipp-empfehlung-bet365

Quotenschlüssel bei Echtzeit-Wetten

Die Auswahl an Livewetten auf die der Spieler setzen kann, ist bei bet-at-home im leicht überdurchschnittlichen Bereich. Der Fokus liegt dabei relativ offensichtlich im Fußball. Das Portfolio umfasst allerdings auch Tennis, Basketball, Eishockey und Volleyball. Das Quotenniveau in der Nische der Livewetten liegt ebenfalls bei etwa 92 Prozent – zumindest bei den Top-Events. Etwas unattraktiver werden die bet-at-home Quoten, wenn man in die Unterligen und allgemein in die Randsportarten blickt. Sowohl hier als auch bei den Spezialwetten kann die Auszahlungsquote bei den Echtzeit-Wetten teilweise auf bis zu 88 Prozent absinken.

Die Top5 Wettanbieter für deine 1. Bundesliga Wetten

WettanbieterUnser
Testergebnis
NeukundenbonusUnser
Erfahrungsbericht
Zum
Buchmacher
194 / 100100% bis 100€ auf ErsteinzahlungenBet365 Erfahrungen
293 / 100100% bis 150€ Bonus + 100€ auf zweite EinzahlungBetway Erfahrungen
392 / 100100% bis zu 100€ EinzahlungsbonusWilliam Hill Erfahrungen
492 / 100100% bis 100€ Einzahlungsbonus + 10€ GutscheinInterwetten Erfahrungen
592 / 1005€ Gratis + 100% bis 150€ BonusSportingbet Erfahrungen

Was ist ein Quotenschlüssel überhaupt?

tippsDer Quotenschlüssel beschreibt, wie viel der eingesetzten Wettgelder zurück an die Spieler fließen. Der verbleibende Prozentanteil ist dem Bookie selbst vorbehalten, um Kosten (zum Beispiel Server, Marketing, Personal, Bonus usw.) zu finanzieren. Liegen die Wettquoten wie bei bet-at-home im Schnitt also bei 92 Prozent, bedeutet das folglich, dass acht Prozent dem Bookie für die Kostendeckung übrigbleiben. Synonym werden für diesen Begriff die Wörter Auszahlungsschlüssel bzw. -quote verwendet.

bet-at-home im generellen Bookie-Check  

Quote ist nicht alles! Diesen Grundsatz sollte man sich auf jeden Fall verinnerlichen. Die Entscheidung, bei welchem Bookie man wetten möchte, sollte man also nicht einzig und allein von der Höhe der Quoten abhängig machen. Mindestens genauso wichtig ist ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Erfahrung sowie allgemeine Faktoren wie Wettbonus, Wettangebot, Zahlungsportfolio und Support.

1. Wettbonus

Der bet-at-home Bonus beträgt 50 Prozent auf die erste Einzahlung und ist auf maximal 100 Euro gedeckelt. Heißt in der Praxis: Wer 100 Euro selbst einzahlt, erhält 50 Euro Bonus (= 150 Euro Wettguthaben). Um den Bonus freizuspielen, muss das anfängliche Kapital viermal zur Mindestquote von 1,7 umgesetzt werden (Zeitfenster: 3 Monate). Unser Wettbonus Vergleich zeigt, dass die Bonusbedingungen hier überaus fair gehalten wurden.

2. Wettangebot

In der Breite des Wettangebotes schaffen es die Düsseldorfer noch zu überzeugen: Etwa 30 Sportarten stehen zur Auswahl. Die Tiefe ist jedoch leider alles andere als überzeugend. Nur verhältnismäßig wenige Events sind in den jeweiligen Kategorien zu finden. Der Bookie selbst wirbt dabei mit etwa 7.000 Events pro Tag – leider deutlich unterdurchschnittlich.

3. Zahlungsmethoden

Das von bet-at-home offerierte Zahlungsportfolio umfasst neben der klassischen Kreditkartenzahlung über MasterCard oder Diners Club (jeweils zwei Prozent Gebühren) auch die Banküberweisung (Onlineüberweisung.de und Sofortüberweisung.de). Ebenfalls am Start: Giropay, Skrill, Neteller, Paysafecard, Webmoney und Moneta.ru. Das Highlight unter den Zahlungsmethoden ist allerdings Paypal. In unserem umfangreichen Wettanbieter Vergleich gibt es kaum einen Konkurrenten von bet-at-home, der ein ähnlich umfangreiches Portfolio anbietet und der Zahlungen derart schnell vornimmt.

4. Support

Der Kundenservice von bet-at-home ist per Telefon, Live-Chat und auch per eMail erreichbar. Etwas schade ist, dass die telefonische Kontaktaufnahme mit Kosten verbunden ist (maltesische Festnetznummer). Die Servicequalität ist prinzipiell sehr gut, die Reaktionszeiten betragen im Regelfall nur wenige Stunden.

Infos zum Buchmacher selbst

wetttippSeit 1999 ist bet-at-home in der Wettszene tätig und zählt aktuell mehr als 3,23 Millionen Kunden. Ansässig ist die bet-at-home.com AG in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Der jährlich erwirtschaftete Umsatz von mehr als zwei Milliarden Euro spricht dabei für sich. Die EU-Glücksspiellizenz liegt aus Malta vor.

Fazit

Abschließend lassen sich die bet-at-home Quoten als durchschnittlich beschreiben. Im Schnitt liegt der Quotenschlüssel nämlich bei 92 Prozent. Ausreißer nach oben oder unten gibt es prinzipiell nicht. Deshalb liegen auch die Spitzenquoten, die sich bei bet-at-home finden lassen, nur leicht über 92 Prozent. In der 2. Fußball-Bundesliga zum Beispiel liegen die Auszahlungsquoten bei 91 Prozent und in der 3. Fußball-Bundesliga bei 89 Prozent.

Autor Stefan Bauer