Menu

Artikel durchsuchen

Bei bet365 Wetten stornieren – Geht das?

Bei bet365 Wetten stornieren – Geht das? Eine kleine Unachtsamkeit reicht manchmal schon aus, um versehentlich eine falsche Wette zu platzieren. Diese Erfahrung hat wahrscheinlich jeder Wettfreund, der schon eine Weile aktiv ist, irgendwann einmal gemacht. Allerdings ist es nicht ganz einfach, eine Wette zu stornieren. Aber unmöglich ist es in manchen Situationen auch nicht. In jedem Fall ist es hilfreich zu wissen, was im Fall der Fälle zu tun ist. bet365 hat leider keine einfache Option, eine Wette zu stornieren. Dennoch ist es eine Stornierung (manchmal) möglich.

Bei bet365 eine Wette stornieren

  1. Kundenservice möglichst schnell nach Wettabschluss kontaktieren
  2. Problematik detailliert schildern
  3. Auf Kulanz hoffen

Wer bei bet365 Wetten stornieren möchte, ist darauf angewiesen, dass der Kundenservice kulant reagiert. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, aber der Kunde hat keine Möglichkeit, die Stornierung einzufordern. Jede Wette ist ein Vertragsabschluss, der nicht einfach rückgängig gemacht werden kann. Besonders schlecht stehen die Chancen, wenn der Kunde sich sehr lange nach dem Wettabschluss meldet, denn dann kann leicht der Eindruck entstehen, dass der Kunde die Stornierung nur vornimmt, weil die Wette wahrscheinlich verloren gehen wird.

Ein Kunde, der sich hingegen gleich nach dem versehentlichen Weltabschluss beim Kundenservice meldet, kann zumindest auf Verständnis hoffen. Allerdings ist es wichtig, dass gute Argumente genannt werden. Wenn die Wette beispielsweise durch einen Minderjährigen abgeschlossen worden ist, wäre das ein guter Grund, die Wette zu stornieren. Die Wettanbieter sind grundsätzlich daran interessiert, ihre Kunden langfristig zu behalten. Deswegen ist auch bet365 in vielen Fällen dazu bereit, eine Wette aus Kulanz zu stornieren.

Wer bei bet365 Wetten stornieren möchte, sollte aber nicht davon ausgehen, dass der Kundenservice grundsätzlich jede Anfrage positiv beantwortet. Insbesondere wenn ein Kunde viele verschiedene Wetten stornieren will, ist es unwahrscheinlich, dass der Kundenservice diesem Wunsch entspricht. Nur wenn klar ersichtlich ist, dass der Kunde die Wette versehentlich oder unabsichtlich abgegeben hat, gibt es überhaupt eine realistische Chance. Wenn bet365 sich trotzdem weigert, eine Wette zu stornieren, hat der Kunde kaum eine Möglichkeit, etwas zu unternehmen. Deswegen ist es ratsam, beim Abschließen einer Wette kurz vor der Bestätigung noch einmal alle Eingaben zu überprüfen.

Bet365_Denise_Coates

Wetten mit Bedacht und kühlem Kopf platzieren

Damit du gar nicht erst in eine Situation kommst, in der du eine Wette stornieren willst, solltest du Wetten grundsätzlich immer in Ruhe und mit Bedacht abschließen. Wenn Du hektisch bist oder aus einer Emotion heraus handelst, machst du leicht einen Fehler. Auch wenn es durchaus sinnvoll ist, eine Top-Wette, die du mit unserem Online-Wettquotenrechner gefunden hast, umgehend zu platzieren, solltest du dir genügend Zeit nehmen, um genau zu prüfen, ob deine Eingaben richtig sind. Insbesondere solltest du bei jeder Wettabgabe mehrmals überprüfen, ob du den gewünschten Einsatz platziert hast. Wenn du z.B. versehentlich statt 10 Euro einen Betrag von 100 Euro setzt, wäre das ein wesentlich höheres Risiko. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es durchaus passieren kann, dass man zum Beispiel zu später Stunde unachtsam ist. Wenn du merkst, dass die Konzentration nachlässt, solltest du  deine Sportwetten-Session beenden und dich ausruhen. Auch am nächsten Tag wirst du zahlreiche gute Sportwetten finden. Du musst nicht jede Chance nutzen, die sich dir bietet.

Bet365_lizenz_SH

Den Betrag auf dem Kundenkonto nicht zu groß werden lassen

Damit du nicht versehentlich einen sehr hohen Einsatz bei einer Wette platzierst, solltest du grundsätzlich darauf achten, dass du nicht zu viel Geld auf deinem Wettkonto hast. Wenn du beispielsweise eine Strategie verfolgt, bei der du bei jeder Wette 50 Cent platzierst, reicht es aus, wenn du auf dem wird Konto einem Betrag zwischen 50 und 100 Euro hast. Wenn du große Gewinne machst, solltest du eine Auszahlung beantragen. Nur wenn du gerade den bet365 Bonus umsetzt, darfst du keine Auszahlung machen. Ansonsten kannst du mit einer Beschränkung des Wettkapitals dafür sorgen, dass du nicht versehentlich einen viel zu hohen Betrag bei einer einzelnen Wette setzt. Dein maximales Risiko ist immer der Betrag, der gerade auf dem Wettkonto ist. Regelmäßige Auszahlungen sind bei allen Buchmachern sinnvoll, denn es gibt überhaupt keinen Grund, dein gewonnenes Geld auf einem Buchmacher-Konto zu belassen.

Unbefugte durch einfache Vorsichtsmaßnahmen ausschließen

Wenn du Kinder oder Jugendliche im Haushalt hast, einen Untermieter oder andere Personen, die an deinen Rechner oder dein Smartphone bzw. Tablet gehen können, solltest du darauf achten, dass dieser Personenkreis keinen Zugang zu deinem bet365 Konto hat. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass du dein Passwort nicht auf deinem Rechner speicherst. Moderne Webbrowser bieten dir die Möglichkeit, das Passwort zu speichern, damit du dich einfacher einloggen kannst. Das ist eine komfortable Optionen für Kunden, die keine Bedenken haben müssen, dass ein Unbefugter das Konto benutzt. Wenn du aber zum Beispiel halbwüchsige Kinder hast, die vielleicht in deiner Abwesenheit auf dumme Gedanken kommen könnten, solltest du das Passwort nicht speichern. Wenn du dir ein gutes Passwort überlegst, ist der Verlust an Komfort beim Einloggen minimal. Wichtig ist darüber hinaus, dass du dich nach jeder Session ausloggst. Zwar findet ein automatisches Ausloggen statt, wenn du eine Weile nicht aktiv bist. Nach unseren bet365 Erfahrungen dauert es aber eine Weile, bevor deine Session geschlossen wird. In dieser Zeit könnte ein Unbefugter (theoertisch) das Wettkonto nutzen. Wenn du auf Reisen bist, kannst du temporär das bet365 Konto sperren. Die beschrieben Vorsichtsmaßnahmen kannst du bei fast allen Buchmachern in unserem neuen Wettanbieter Vergleich umsetzen.