Menu

Artikel durchsuchen

Welcher Bundesliga-Trainer fliegt zuerst? Spannende Saison-Wette!

Die neue Bundesliga-Saison läuft! „Endlich“, denkt sich der Großteil der deutschen Fußball-Fans und auch der deutschen Sport-Wetter. Denn die Fußball-Bundesliga ist bei den Tippern eine der beliebtesten Ligen – und zudem steckt dort wohl die größte Expertise bei vielen Wettern. Deshalb ist die Europameisterschaft bereits komplett abgehakt und die deutschen Tipp-Fans fokussieren sich wieder auf ihre Heimliga. Bei Wettanbietern gibt es neben spannenden Live-Wetten und anderen klassischen Wettarten auch immer Langzeit-Wetten zu Saisonbeginn. Viele Tipper suchen ihr Glück in einer Wette, die das Unheil eines Vereins voraussetzt: Welcher Trainer fliegt zuerst? Diverse Wettanbieter, wie beispielsweise Intertops, bieten diese Wette an.
 
Update: Nachdem Werder Bremen mit Viktor Skripnik den ersten Trainer der Bundesliga-Saison 2016/17 entlassen hat, bietet sich nun als Alternative die Wette an: Welcher Trainer geht als Nächster?

Das Wesentliche in Kürze:

  • Saison-Wetten sind eine Besonderheit zu Beginn der Spielzeit
  • Top-Wette: Welcher Trainer fliegt als erstes?
  • Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik wackelt bereits
  • Thomas Tuchels Job scheint derzeit am sichersten
  • Langzeit-Wette sorgt für Extra-Spannung abseits des Fußballfeldes
  • Gute Chance auf Überraschungen und hohe Quoten

Intertops Trainerwette

Weitere Facette auf dem Tipp-Schein: Wette auf Trainer-Rauswurf

Die Vorhersage des schlechten Saisonstarts eines Teams, der dann in der Entlassung des Trainings gipfelt, setzt zusätzliches Fachwissen voraus. Umso besser du das Umfeld eines Vereins kennst, desto eher kannst du einschätzen, welches Team bei einer sportlichen Talfahrt als erstes nervös reagiert und seinen Trainer austauscht. Viel hängt von den Managern und der Vereinsführung ab.

Eine Wette auf einen Trainer-Rauswurf bringt dir zusätzliche Spannung, die über das Mitfiebern während der Spiele hinaus geht. Auch eine Pressekonferenz zwei Tage nach einem verkorksten Spiel von einem Team, das seit Wochen strauchelt, kann bei dir für Nervenkitzel sorgen, wenn es auf deinem Tipp-Schein steht. Du wirst die Vereine ganz genau im Auge behalten!

Neue Trainer stehen im Fokus

Einige Vereine sind besonders spannend zu beobachten. Unter anderem der FC Bayern hat sich auf der Trainer-Position neu aufgestellt. Nach drei Jahren hat Pep Guardiola seinen Stuhl geräumt und der Italiener Carlo Ancelotti hat das Zepter an der Seitenlinie übernommen. Gleichzeitig haben fünf weitere Vereine einen neuen Trainer für die aktuelle Saison verpflichtet: Markus Weinzierl wechselte Liga-intern von Augsburg zu Schalke, Ralph Hasenhüttl von Ingolstadt nach Leipzig und Dirk Schuster von Darmstadt zu Augsburg. Norbert Meier übernahm Schusters alten Job in Darmstadt, Markus Kauczinski beerbte Ralph Hasenhüttl in Ingolstadt.

Wie die Trainer in ihre neuen Aufgaben starten, hängt von vielen Faktoren ab. Deshalb ist es immer wieder möglich, dass ein neuer Trainer einen Fehlstart bei seinem neuen Arbeitgeber hinlegt. Dann gerät er häufig sofort unter Druck und der Rückhalt schwindet schnell. Gerade Neu-Trainer sind deshalb immer eine genaue Betrachtung wert, wenn es um die Wette geht, welcher Trainer als erstes fliegt.

Intertops Sportwetten

Hohe Quoten und häufige Überraschungen

Zu Saisonbeginn gelten einige Trainer-Jobs als besonders sicher. Das spiegelt sich natürlich auch in den Quoten wieder. So haben die Top-Trainer Carlo Ancelotti (81,00, FC Bayern) und Thomas Tuchel (101,00, Borussia Dortmund) die höchsten Quoten aller Bundesliga-Coaches. Und dass einer der beiden ausgetauscht wird, erscheint doch tatsächlich sehr unwahrscheinlich. Aber wie steht es beispielsweise um Markus Weinzierl, der gerade neu zum FC Schalke gewechselt ist und dort eine mit Topstars gespickte Mannschaft in Richtung Spitzengruppe führen soll? Er wird bei Intertops mit eine Quote von 17,00 geführt, da seine Vorschusslorbeeren beim FC Schalke sehr schnell aufgebraucht sein könnten. Der Saisonstart der Schalker lief nicht wie erhofft…

Überflieger der letzten Saison sicher im Sattel?

In der vergangenen Saison sorgten einige Trainer für Aufsehen. So führte der Ungar Pal Dardai Hertha BSC auf einen guten siebten Tabellenplatz. Die Messlatte beim Hauptstadt-Klub wurde dadurch natürlich höher gelegt. Und auch der Start in die neue Spielzeit verläuft bislang verheißungsvoll. Dennoch hat er „nur“ eine Quote von 9,00 bei Intertops und befindet sich damit in der Gruppe der Trainer, die als besonders gefährdet gelten.

Eine gute Spielzeit im Jahr davor gibt noch keinen Grund zur Sicherheit, wie in der vergangenen Saison auch der Schweizer Lucien Favre bei Borussia Mönchengladbach erfahren musste. Nach einer bärenstarken Saison 2014/15, die mit der Qualifikation für das internationale Geschäft endete, hakte es bei den Gladbachern zum Start der Saison 2015/16 an allen Ecken und Enden. Nach fünf Spieltagen standen fünf Niederlagen zu Buche und Favre trat freiwillig von seinem Amt zurück. Dabei hatte er laut der Buchmacher einen der sichersten Jobs der ganzen Liga. Überraschungen sind also möglich und die Chance auf satte Gewinne dank einer hohen Quote nicht unwahrscheinlich!

Harter Trainerjob

Zeitpunkt immer ungewiss: Schnell Tipp-Schein abgeben!

Trainerwechsel können manchmal auch urplötzlich passieren. In den Vereinen können sich intern Vorfälle ereignen, die nicht absehbar sind. Darum solltest du deinen Wett-Schein mit deinem Tipp auf den als erstes ausgetauschten Trainer möglichst zügig abgeben. Es sind bereits ein paar Spiele gespielt, und es kann jederzeit dazu kommen, dass bei einem Verein die Nerven der Verantwortlichen durchbrennen. Heißester Kandidat dafür ist derzeit Werder Bremen, wo Trainer Viktor Skripnik schon vor der Saison in der Kritik stand. Werder Bremen hatte sich im DFB-Pokal in der ersten Runde blamiert und sich dann am ersten Spieltag vom FC Bayern fast ohne Gegenwehr auseinandernehmen lassen. Skripnik muss schnell Punkte und damit Argumente für seine Weiterbeschäftigung sammeln. Mit einer Quote von 2,50 bei Intertops wäre die Entlassung Skripniks für Wetter das Ergebnis mit der kleinsten Einsatzsteigerung.

Fazit: Mit Fachkenntnis gute Chance auf Wett-Gewinn

Die Wette auf die erste Trainer-Entlassung der Saison bereichert dein Tipp-Portfolio und lässt dich sogar von hohen Quoten profitieren, wenn du die Liga und die relevanten Vereine gut einschätzen kannst. Dein Fachwissen über die sportliche Entwicklung und die handelnden Personen im Verein verschaffen dir hier einen großen Vorteil. Zudem hast du einen Grund, bei allen Spielen der Mannschaft, auf die du getippt hast, mitzufiebern, ohne weitere Wetten auf das Einzelspiel platziert zu haben. Jedes schlechte Spiel der Mannschaft ist ein gutes Spiel für dich! Das Schicksal des Trainers und seine Entlassung sind dein Gewinn. Das klingt zwar gemein, kann sich für dich als Tipper aber richtig lohnen.