Menu

Artikel durchsuchen

Berechnet Bwin Gebühren bei der Einzahlung und Auszahlung?

Berechnet Bwin Gebühren bei der Einzahlung und Auszahlung? Bwin bietet diverse Zahlungsmethoden für die Einzahlung und die Auszahlung an. Die meisten angebotenen Methoden sind gebührenfrei. Bei der Einzahlung mit Kreditkarte berechnet Bwin bei jeder Auszahlung eine Gebühr von 2 Prozent. Das kann durchaus ein Grund sein, um eine Einzahlung nicht mit MasterCard bzw. VISA Card durchzuführen. Ansonsten sind die Bwin Gebühren bei der Einzahlung und Auszahlung aber sehr kundenfreundlich, denn Bwin erhebt bei allen anderen Zahlungsmethoden keine Gebühren. Es gibt allerdings Ausnahmen, die der Kunde schon bei der Anmeldung kennen sollte.

Die bwin Gebühren bei Einzahlungen und Auszahlungen

  1. Einzahlung mit MasterCard: 2 Prozent Gebühren
  2. Einzahlung mit VISA Card: 2 Prozent Gebühren
  3. Banküberweisung: Eventuell Bankgebühren

Dennoch kann es vorkommen, dass ein Kunde eine Gebühr bezahlen muss. Bei einer Banküberweisung kommt es vor, dass das beteiligte Institut dem Kunden eine Gebühr berechnet. Mittlerweile ist durch die europäische Vereinheitlichung des Überweisungssystems aber nicht mehr mit großen Kosten innerhalb der EU zu rechnen. Die meisten Banküberweisungen sind sogar kostenfrei, so dass der Kunde weder bei Auszahlungen noch Einzahlungen per Banküberweisung grundsätzlich mit zusätzlichen Kosten rechnen muss.

Wer kein Risiko eingehen möchte, sollte aber vor der Verwendung der Option „Banküberweisung“ nicht nur die Bwin Gebühren bei der Einzahlung und Auszahlung recherchieren, sondern auch bei der jeweiligen Bank nachfragen, ob irgendwelche Gebühren anfallen. Jeder Kunde, der bei Bwin eine Einzahlung per Banküberweisung durchführen möchte, bekommt bei der Einzahlung eine Bankverbindung präsentiert, die in der Regel nicht zu Transaktionsgebühren führt.

Sind Gebühren ein vernachlässigbares Problem?

Es gibt nicht wenige Sportwetten-Fans, die sich nicht mit Gebühren beschäftigen. Auf den ersten Blick ist das auch nachvollziehbar, denn eine kleine Gebühr kann doch keinen großen Unterschied machen, oder? Die Wahrheit ist aber, dass eine prozentuale Gebühr, wie sie bei der Einzahlung mit Kreditkarte verlangt wird, durchaus zu einer Beeinträchtigung führen. Wenn du beispielsweise 100 Euro einzahlst bei Bwin und dann nur mit 98 Euro wetten kannst, hast du schon 2 Euro verloren, bevor du überhaupt eine Wette platzieren kannst. Wenn du eine Einzahlung von 1000 Euro macht, verlierst du sogar 20 Euro. An diesem Beispiel wird deutlich, dass es keineswegs unerheblich ist, ob eine Gebühr anfällt oder nicht. Wir raten dir grundsätzlich dazu, eine gebührenfreie Variante für Einzahlungen und Auszahlungen zu wählen. Es gibt genügend Unwägbarkeiten bei Sportwetten, so dass du zumindest bei den Gebühren auf der sicheren Seite sein solltest.

Bwin_Lizenz

Warum die Banküberweisung nicht optimal ist

Eine Banküberweisung ist eine einfache und bewährte Zahlungsvariante, aber für einen Buchmacher wie Bwin nicht optimal geeignet. Wenn du dich beispielsweise dazu entschließt, den Bwin Bonus zu nutzen, musst du eine Einzahlung machen. Wenn du diese Einzahlung mit einer Banküberweisung durchführst, musst du mehrere Tage warten, bevor das Geld auf deinem Konto erscheint. Anstatt also sofort damit anfangen zu können, den Neukundenbonus umzusetzen, musst du dich nach deiner ersten Freude über den Bonus zunächst einmal gedulden. Vielleicht bist du ein geduldiger Mensch und das macht dir nichts aus, aber wir haben die Erfahrung gemacht, dass die meisten Sportwetten-Fans eher ungeduldig sind. Deswegen  bevorzugen wir schnelle Zahlungsmethoden, mit denen das Geld sofort auf dem Konto ist. Ideal ist eine Zahlungsmethode, die sehr schnell ist und gebührenfrei. Deswegen würden wir auch von den Kreditkarten abraten, zumindest bei Bwin. Es gibt andere Buchmacher, bei denen Einzahlung per Kreditkarte gebührenfrei sind. Mehr dazu findest du in unserem Wettanbieter Vergleich.

Interessante Zahlungsmethoden für Bwin-Kunden

PayPal ist eine sehr weit verbreitete Zahlungsoption, nicht nur bei Sportwetten-Anbietern. Als alleinige Zahlungsoption ist PayPal nicht unbedingt geeignet, da es leider immer noch viele Buchmacher gibt, die PayPal nicht anbieten. Bei Bwin kannst du PayPal jedoch nach unseren Bwin Erfahrungen problemlos nutzen. Es fallen keine Gebühren an und du kannst bei einer Einzahlung sofort über dein Geld verfügen. Wenn du regelmäßig bei verschiedenen Buchmachern Einzahlungen und Auszahlungen erledigen willst, solltest du nach Möglichkeit zudem ein Konto bei einem der beiden Zahlungsdienste Neteller und Skrill haben. Diese beiden Zahlungsvarianten haben sich in den letzten Jahren bewährt und werden nahezu lückenlos bei allen Buchmachern offeriert. Sowohl bei Einzahlung also bei Auszahlungen sind beide Zahlungsdienste extrem schnell. Bei Bwin und den meisten anderen Wettanbietern sind diese Zahlungsmethoden zudem gebührenfrei. Sollte doch einmal eine Gebühr verlangt werden kannst du gegebenenfalls immer noch auf PayPal oder notfalls auch auf eine Banküberweisung umsteigen. Es ist immer günstig, wenn du mehrere Optionen hast, denn jeder Buchmacher entscheidet selbst, welche Zahlungsoption angeboten werden.

bwin_paypal

Vor der ersten Auszahlung Identifizierung erforderlich

Wenn du bei Bwin einen tollen Gewinn gemacht hast und eine Auszahlung machen willst, musst du dich identifizieren. Das gilt allerdings nur für die erste Auszahlung. Bwin möchte von dir Dokumente haben, mit denen du belegen kannst, dass du tatsächlich die Person bist, die sich registriert hat. Das ist erforderlich, um Geldwäsche-Profis abzuschrecken. Gerade in der Anfangszeit der Online-Buchmacher gab es diverse Probleme mit Kriminellen, die über Sportwetten-Plattform versuchten, Geld zu waschen. Deswegen gibt es schon seit einiger Zeit bei praktisch allen Sportwetten-Anbietern im Internet die Pflicht zur Identifizierung. Meist reicht es aus, wenn du eine Kopie eines gültigen Ausweises und eine aktuelle Rechnung (zum Nachweis der Adresse) ein sendest. Da die Identifizierung unter Umständen ein paar Tage in Anspruch nehmen kann, solltest du nach Möglichkeit gleich nach der Anmeldung diesen einfachen Prozess durchlaufen. Dann musst du bei deiner ersten Einzahlung keine zusätzliche Wartezeit in Kauf nehmen, sondern kannst sofort deinen Gewinn auszahlen, zum Beispiel auf dein Neteller-Konto. Mit dem Gewinn kannst du dann z.B. den Tipico Bonus oder den bet365 Bonus  nutzen.