Menu

Artikel durchsuchen

DFB-Auswahl: Großer Favorit auf den Titel beim Confed-Cup

Am 17. Juni ist es endlich so weit und der Confed-Cup 2017 startet mit der Partie zwischen Gastgeber Russland und dem Ozeanienmeister Neuseeland. Die deutsche Mannschaft wiederum muss erst am 19. Juni ran und trifft dann im ersten Gruppenspiel auf den Asienmeister Australien. Gute Voraussetzungen also, um sich die Titelchancen der einzelnen Teams einmal ganz genau anzusehen. Gleich zu Beginn können wir dabei bereits verraten: Die DFB-Elf steht bei den Buchmachern hoch im Kurs und startet mit den niedrigsten Quoten aller Teilnehmer in dieses Turnier.

Deutschland, Portugal und Chile gelten als große Favoriten

Obwohl der Confed-Cup aufgrund der bunten Kaderzusammenstellungen durchaus Platz für Überraschungen bieten könnte, sind sich die Wettanbieter bei der Vergabe der Wettquoten und Favoritenrollen doch relativ sicher. Deutschland wird bei allen Bookies als absoluter Top-Favorit gehandelt, der Sieg mit einer Quote um die 3,00 quotiert. Sicherlich eine interessante Option, auch wenn Joachim Löw größtenteils auf Perspektivspieler setzt. Wenig überraschend wird aber auch die Mannschaft aus Portugal als möglicher Favorit gehandelt, immerhin haben sich die Portugiesen den Titel als Europameister sichern können. Mit einer Quote von rund 3,50 ist auch diese Wette immer noch sehr ansprechend. Abgerundet wird das Podest laut den Wettanbietern durch Chile, das den Copa America im Jahr 2015 gewinnen konnte. Die Quote für einen Titelgewinn der Truppe um Arturo Vidal liegt bei den meisten Bookies bei rund 3,75.

Richtig interessant wird es aber natürlich auch dann, wenn die vermeintlichen Außenseiter unter die Lupe genommen werden. Australien geht als Asienmeister zum Beispiel mit einer Quote von 34,00 ins Rennen und wird damit noch schwächer eingestuft als der Afrikameister Kamerun (19,00). Absoluter Außenseiter des Turniers ist aber wiederum Neuseeland, für das die Buchmacher in der Regel Quoten um 500,00 anbieten. Gastgeber Russland und CONCACAF-Sieger Mexiko könnten immerhin als große Überraschungen glänzen und werden von den Bookies mit Quoten um die 10,00 ausgestattet.

Wetten für Australien gegen Deutschland: Diese Tipps lohnen sich

Wenn die deutsche Nationalmannschaft am 19. Juni gegen Australien das erste Mal in Russland beim Confed-Cup auflaufen wird, soll natürlich die Favoritenrollte unterstrichen werden. Qualitativ ist die DFB-Elf natürlich deutlich überlegen und sollte somit auch keine Probleme bekommen, diese Partie für sich zu entscheiden. Die Quoten für einen Sieg der Deutschen liegen allerdings auch „nur“ bei einer 1,40 – zum Vergleich: Australien geht mit einer Quote von gut 7,00 in diese Partie.

Mindestens genau so interessant sind aber auch die Wetten auf die Tore in diesem Spiel. Australien hat zum Beispiel in sechs der letzten sechs Partien immer selbst getroffen, gleichzeitig aber auch in fünf dieser Spiele einen Gegentreffer kassiert. Demnach stehen die Chancen also gut, dass hier viele Tore fallen. Mit dem Beide Teams treffen für Quoten von rund 1,80 sollten die Tipper hier also eine gute Anlaufstelle gefunden haben. Gleiches gilt für die Wetten auf das Über/Unter, wo das Over 2.5 mit einer Quote von 1,65 bewertet wird.

redaktionsempfehlung_betway

X