Menu

Artikel durchsuchen

DFB-Fans: Zuschauer gestalten Choreo für Länderspiel

Deutschland Fankurve

Am 22. März 2017 ist es endlich wieder so weit und das Länderspiel der Länderspiele steht auf dem Programm. Die deutsche Nationalmannschaft empfängt den ewigen Konkurrenten der „Three Lions“ aus Großbritannien. Selbstverständlich bauen Jogis Jungs auch in dieser Partie wieder auf die Unterstützung von den Rängen, zumal die Südtribüne im Signal Iduna Park in Dortmund bekanntermaßen zahlreiche Impulse freisetzen kann. Dieses Mal erstrahlt die „Süd“ dabei in einem ganz neuen Glanz, denn jeder Fan hat die Chance die Choreo für den Einlauf der beiden Mannschaften zu gestalten. Eine klasse Aktion, die gerade zur rechten Zeit kommt.

Bis zum 3. März werden Vorschläge gesammelt

Möglich gemacht wird die Gestaltung der eigenen Choreo vom „Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca-Cola“, der bei jedem Heimspiel der DFB-Elf für die Choreo zuständig ist. Bis zum 3. März haben noch alle Fans Zeit, ihren eigenen Vorschlag für die Choreo einzureichen. Schwierigkeiten oder Probleme sollte es dabei eigentlich nicht geben. So kann der eigene Vorschlag ganz einfach per Mail an die zuständigen Stellen verschickt werden. Eine Jury aus dem Orga-Team des Fan-Clubs, Betreuern und Mitgliedern setzt sich dann zusammen und kürt anschließend die Choreo, die auch tatsächlich beim Einlauf der Mannschaften am 22. März verwendet wird.

Um zu gestalten, kann sich jeder Fan eine kostenlose Grafik der Südtribüne in Dortmund auf der Webseite des DFB herunterladen. Hier wird dann einfach reingezeichnet, wobei aber auch Erklärungen ausreichend sind, falls das künstlerische Talent nicht ausreichen sollte. Laut dem DFB kommt es vor allem darauf an, dass „Leidenschaft“ und „Herzblut“ gezeigt werden.

Hartes Spiel gegen England?

Genau diese Attribute sind auch von Jogis Jungs auf dem Platz gefordert. Gegen die Engländer wird es traditionell ein hitziges Spiel geben. Allerdings liegen die besseren Karten ganz eindeutig auf der Seite des aktuellen Weltmeisters. Auch die Top Ten der Weltrangliste unterstreicht diese Ambitionen noch einmal. Deutschland wandelt aktuell mit 1453 Punkten auf dem dritten Platz. England ist hingegen nicht einmal unter den ersten zehn vertreten. Die aktuelle Nummer Eins kommt aus Argentinien und hat bereits 1635 Punkte auf dem Konto. Brasilien folgt mit 1529 Punkten. Ein Sieg gegen England allein könnte der deutschen Nationalmannschaft also noch nicht zum Sprung auf einen besseren Platz verhelfen. Nichtsdestotrotz steht bei dieser Partie natürlich viel in der Waagschale, zumal es in erster Linie um Ruhm und Ehre geht. Und genau bei diesem Thema kommen dann die Begriffe Leidenschaft und Herzblut wieder ins Spiel.

redaktionsempfehlung_betway