Menu

Artikel durchsuchen

Rücktritt vom Rücktrittsangebot

Muffensausen, Vorbeugung, Wankelmut oder doch ein Gemisch aus allem? However, der Präsi macht auf präventiv und sagt sich in bester Kaisermanier, wat kümmert mich mein Geschwätz von gestern.

„Das Gefühl der Ohnmacht, mit solchen neuen kommunikativen Mitteln nicht fertig zu werden, hat sich mittlerweile gelegt. Das verändert meine Zukunftsperspektive“

Gegenüber der FAZ hat Theo Zwanziger mit diesen Worten seine Ankündigung zurückgenommen, im Falle einer Niederlage im Rechtsstreit gegen den freien Journalisten Jens Weinreich von seinem Amt als DFB-Präsident zurückzutreten.

Geradezu abenteuerlich klingt für mich die Ansicht, dass in der Präsidiumssitzung des DFB die Voraussetzungen geschaffen worden seien, um sich im Internet künftig – Lauscher auf –

„besser gegen ungerechtfertigte Angriffe wehren zu können. Das ist der Schutz, den ich erwarte und der in erster Linie durch aktive und verbesserte Internet-Kommunikation gewährleistet werden muss und kann.”

gefolgt von Blabla, dass das DFB-Präsidentenamt das schönste unter der Sonne sei, et cetera pp.

Unterm Strich in jedem Fall ein interessantes Rechtverständnis, dass das DFB-Präsidium die Voraussetzungen schafft, was im Internet gesagt werden darf und was nicht.