Menu

Artikel durchsuchen

VfL Wolfsburg vs. Hamburger SV: Lauf in Hamburg gestoppt?

vfl-wolfsburg-hamburger-svSowohl der VfL Wolfsburg als auch die Hamburger mussten zuletzt kleine Rückschläge hinnehmen und verloren ihre Liga-Partien. Während es im Fall der Wolfsburger die Dortmunder waren, die ein 1:2 in der Volkswagen Arena erreichten, musste Hamburger gegen die Mainzer ein 1:3 hinnehmen, das so sicherlich nicht erwartet wurde. In der Champions League konnte sich Wolfsburg aber ein 3:2 gegen Manchester United sichern und somit den Gruppensieg – eine wahrlich wichtige Errungenschaft. Nun treffen beide Mannschaften aufeinander und das in ihren jeweils bevorzugten Territorien. So sind die Wolfsburger deutlich heimstärker als der größte Teil der Liga und der HSV macht es gerne auswärts. Vor der Niederlage gegen Mainz gab es Siege in Bremen und gegen Dortmund. Wolfsburg knackte Bremen und ZSKA. Nur in Augsburg gab es eine der berüchtigten schlechten Auswärtspartien.

VfL Wolfsburg – Heimwärts macht man seine Punkte

Schaut man sich die Heim- und Auswärtstabellen der 1. Bundesliga an, erkennt man schnell, dass der VfL in dieser Saison nahezu nur im eigenen Stadion Punkte macht. So gab es auswärts nur einen Sieg, drei Remis und drei Niederlagen, was Platz 17 bedeutet. In der Volkswagen Arena gab es sechs Siege und je ein Remis und eine Niederlage, was Rang 3 mit 19 Zählern und 21 zu 7 Toren bedeutet. Zuletzt schlug man hier Bremen und ManU. Nur Dortmund war stärker, was angesichts des Verlaufs der Partie wohl zum Haareraufen ist.

Die Partie VfL Wolfsburg vs. Hamburger SV ist für Wolfsburg nun wieder sehr wichtig, denn nach der Niederlage rutschte man auf Rang 5 mit 25 Zählern. Ein Sieg würde den Sprung auf Rang 3 bedeuten und somit auf die CL-Plätze. Auf den Zweitplatzierten Dortmund fehlen nun sogar schon 10 Punkte. Eine Niederlage könnte für das Abrutschen auf Platz 7 sorgen. Die jüngsten Aufeinandertreffen beider Teams machen Mut, denn alle der vier letzten Begegnungen wurden gewonnen.

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Schäfer, Dante, Naldo, Träsch – Guilavogui, Kruse, Arnold – Draxler, Dost, Vieirinha

Hamburger SV – Macht es wieder die Auswärtsstärke

Die Hamburger haben in dieser Saison ihre Außenseiterposition perfekt genutzt, denn mittlerweile steht man auf Rang 3 der Auswärtstabelle mit 4 Siegen, 1 Remis und 3 Niederlagen, sowie 13 Punkten und 10 zu 12 Toren. Nur Dortmund und die Bayern haben jeweils nochmals drei Zähler mehr gesammelt. Zuletzt konnte man zwei Siege in Folge holen, ehe es dann ein 1:3 gegen Mainz gab. Das Team von Bruno Labbadia hatte anders als die Wolfsburger nun etwas mehr Pause.

Somit hat man sich bestens auf dieses Duell vorbereitet und wird abermals darauf setzen, dass der Gegner beim Aufbau des Spiels Fehler macht. Der Abstieg sollte erst einmal keine Rolle in den Köpfen der Mannschaft spielen, denn nach unten hat man acht Punkte Abstand. Da man gegen Mainz mehr mit der Chancenauswertung als mit der Qualität des Spiels haderte, sollte auch das kein Argument gegen die Hamburger sein. Jetzt gilt es die Konzentration hoch zu halten.

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Ostrzolek, Spahic, Djourou, Sakai – Holtby, Gregoritsch, Jung – Ilicevic, Lasogga, Müller

Das Duell VfL Wolfsburg vs. Hamburger SV sollte eigentlich klar zu Gunsten der Wolfsburger ausgehen, denn der VfL verkaufte sich zuletzt einfach nur unter Wert und ist keinesfalls schlecht. Das zeigte auch die Partie gegen ManU. Hamburg möchte natürlich den Dreier, um wieder an die EL-Plätze anschließen zu können, doch gegen Wolfsburg und dann auch noch in Wolfsburg wird das schwer. Wir glauben aber, dass ein Tor drin ist und wetten auf den Tipp „beide treffen“ zu einer Quote von 1.70 bei Tipico. Weiter wetten wir auf den Tipp „Remis 1. HZ“ zu einer Quote von 2.50 bei Bet3000. Der HSV ist defensiv sehr stark und kann Partien lange offenhalten.

Der OpenOdds.com-Wetttipp des Tages
Unser Wetttipp
Sieg Wolfsburg
Beste Wettquote
1,61

Wolfsburg wird am Ende wohl den Sieg holen

Eigentlich hat uns die Quote der Wolfsburger nicht wirklich um. Hamburg ist stark und sollte nicht allzu sehr unterschätzt werden. Wir sehen es aber als wahrscheinlicher an, dass der VfL gewinnt und wetten daher auch auf diesen Tipp zu einer Quote von 1.61 bei Cashpoint. Für den HSV ist das keinesfalls ein Weltuntergang. Es kann so oder so als fraglich angesehen werden, ob die EL-Plätze für den HSV positiv wären – sehe man sich doch einmal Augsburg an.

Du suchst weitere Wettquoten? Dann nutze einfach den OpenOdds-Quotenvergleich: