Menu

Artikel durchsuchen

Voll peacig Richtung Achtelfinale

Nach dem Schlusspfiff waren sie völlig durchnässt, aber die Freunde Joachim Löw und Jürgen Klinsmann – die turnierbedingt nach übereinstimmenden Aussagen Freunde a.D. sind – konnten sich schließlich beide über den Einzug ins Achtelfinale der WM in Brasilien freuen und sich entsprechend in den Arm nehmen.

Die deutsche Nationalmannschaft gewann das letzte Gruppenspiel in Recife gegen die USA mit 1:0 (0:0) und zog als Gruppenerster in die K.o.-Runde ein, aber auch die unterlegenen Amerikaner zitterten sich letztlich verdient und durch das 2:1 Portugals im Parallelspiel gegen Ghana in die Runde der besten 16 Teams.

Viel mehr gab es denn auch nicht zu berichten zum Aufeinandertreffen der Teams. Einzig die ersten 15 Minuten jeder Halbzeit boten einiges an Tempo und Spannung. So war es nach dem 0:0-Halbzeitstand wieder einmal Thomas Müller vorbehalten, den entscheidenden Nadelstich zum 1:0-Sieg im Prestigeduell zu setzen. Danach waren dann beide Teams sehr peacig auf Ergebnis halten aus, um gemeinsam gen Achtelfinale zu marschieren. So wurde das Spiel zwar bei weitem keine Neuauflage von Gijon, aber aufgrund gähnender Langeweile sehr schnell wieder aus der kollektiven Erinnerung verschwunden sein. Was einzig hängen bleibt vom transatlantischen Chillerkongress: Sexy Jogi als Gewinner vom Wet-Shirt-Contest von Recife. Jetzt endlich KO-Runde!!!

Jogi Loew

X