Die Betsson Bonusbedingungen für den Willkommensbonus

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 15.11.2019

Die Betsson Bonusbedingungen für den Willkommensbonus

Jeder neue Kunde kann bei Betsson einen Willkommensbonus bekommen. Dieser Bonus wird mit der ersten Einzahlung, die mindestens 10 Euro betragen muss, gutgeschrieben. Der Wettbonus ist auch über die betsson App für Android und iPhone bzw. die mobile Website zu haben.

Die Betsson Bonusbedingungen sehen vor, dass der Kunde die Gratiswette komplett Einsätze eine Wette und anschließend den Gratiswetten-Gewinn einmal umsetzt. Dabei gilt dann eine Mindestquote von 1.5.

Hier die wichtigsten Details zum Willkommensbonus von Betsson:

  1. Erste Einzahlung wird mit Gratiswette belohnt
  2. Mindesteinzahlbetrag: 10 Euro
  3. Kein Bonuscode erforderlich
  4. Umsatzbedingungen: einmal Gratiswetten-Gewinn
  5. Mindestquote: 1,5
  6. Gültigkeit: 7 Tage

Zu den Betsson Bonusbedingungen gehört auch eine Frist. Der Kunde hat 7 Tage Zeit, um nach der Aktivierung die Gratiswette zu nutzen. Ein Bonuscode wird nicht benötigt, aber es ist wichtig, bei der Einzahlung zu wissen, wie hoch die Gratiswette wird. Es gibt verschiedene Mindestbeträge. Die Gratiswette kann eine Höhe von 10, 20, 50 oder 100 Euro haben. Die jeweilige Gratiswetten-Höhe wird immer mit der gleich hohen Mindesteinzahlung gutgeschrieben. Wer also zum Beispiel eine Gratiswette in Höhe von 50 Euro haben möchte, muss mindestens 50 Euro einzahlen. Ab 100 Euro wird eine Gratiswette in Höhe von 100 Euro aktiviert.

Wenn der Bonus aber einmal aktiviert worden ist, lässt er sich nicht mehr löschen. Da es keinen Bonuscode gibt, muss allerdings auch kein Kunde befürchten, dass er den Willkommensbonus versehentlich verpassen könnte. Nach unseren Betsson Erfahrungen ist das in jedem Fall ein Vorteil, denn wir haben selbst schon bei anderen Buchmachern erlebt, dass es sehr schnell passieren kann, dass man bei der Anmeldung oder der ersten Einzahlung einen Bonuscode versehentlich nicht angibt.

Die beste Strategie für den Betsson Bonus finden

Gleich vorab sei erwähnt, dass keine Strategie automatisch zum Gewinn führt. Es geht immer nur darum, die Gewinnchancen zu optimieren. Beim Betsson Bonus ist auffällig, dass die Mindestquote sehr niedrig ist im Vergleich mit anderen Bonusangeboten. Deswegen bietet es sich in diesem Fall an, einen eher konservativen Ansatz zu wählen. Das bedeutet, dass du eher dazu tendieren solltest, Sportwetten mit sehr niedrigen Quoten zu wählen. Im Idealfall verwendest du ausschließlich Wetten, bei denen die Quote exakt bei 1,5 liegt. Das hat zur Folge, dass du bei jeder einzelnen Wette das minimale Risiko hast. Weiter optimieren kannst du diese Strategie, indem du die Wetten mithilfe unseres Online-Wettquotenrechners aussuchst. Dabei ist es in diesem Fall nicht das Ziel, einen Wettanbieter mit einer besseren Quote zu finden. Vielmehr suchst du dieses Mal nach Wetten bei Betsson, die nahe an der Mindestquote liegen und gleichzeitig im Buchmacher-Vergleich eine Top-Position haben. Doch es reicht nicht aus, nur eine gewinnträchtige Strategie bei den Wettquoten umzusetzen. Auch beim Geldmanagement gibt es einiges zu beachten.

Betsson_Zahlungsmethoden

Das richtige Geldmanagement für den Betsson Bonus

Bei Betsson liegt die maximale Bonushöhe mit 100 Euro im überdurchschnittlichen Bereich. Deswegen gibt es viele Sportwetten-Fans, die den Bonus komplett ausschöpfen. Das ist auch sinnvoll, wenn die Bonusbedingungen sind günstig. Allerdings wäre es ein Fehler, beim Umsetzen der Bonusbedingungen mit großen Wetteinsätzen zu agieren. Das kann zwar funktionieren, aber auf lange Sicht ist es besser, bei einem Bonus ein solides Geldmanagement einzusetzen. Das bedeutet, dass du mit kleinen Einsätzen wetten solltest, damit das Risiko bei jeder einzelnen Wette sehr gering ist. Wenn du beispielsweise nur den Mindesteinsatz von 10 Cent nutzt, hast du die Möglichkeit, viele Wetten mit deinem Gratiswetten-Gewinn abzuschließen. Zugleich kannst du aber auch sicher sein, dass durch die Vielzahl der Wetten das Risiko sich so verteilt, dass sich Glück und Pech ausgleichen. Je kleiner deine Einsätze sind, desto weniger spielte Zufallsfaktor eine Rolle.

Du musst nicht unbedingt den Mindesteinsatz nehmen, aber nach unserer Erfahrung ist es zumindest ratsam, den Bonusbetrag in viele kleine Einsätze aufzuteilen. Bei Betsson ist das aufgrund des niedrigen Mindesteinsatzes sehr einfach. Wenn du Anfänger bist und erst einmal Erfahrungen mit Sportwetten sammeln möchtest, ist der Mindesteinsatz genau die richtige Einsatzhöhe für dich, denn dadurch hast du die Möglichkeit, alle Wettvarianten bei Betsson auszuprobieren.  Ein wenig Geduld ist bei einem Bonus ohnehin gefragt, denn wenn du versuchst, dein Glück zu zwingen, geht das meistens schief.

Eine risikoreiche Alternative für Draufgänger

Wenn der konservative Ansatz dich langweilt und du dazu bereit bist, ein höheres Risiko einzugehen, kannst du auch eine komplett gegenteilige Strategie verwenden. Bei dieser Strategie bleibt das Geldmanagement gleich bzw. du solltest dazu tendieren, den Mindesteinsatz zu nutzen. Was sich aber ändert, sind die Wettquoten. Wenn du bei jeder Wette eine Quote im unteren bis mittleren zweistelligen Bereich willst, hast du bei jeder einzelnen Wette zwar  geringere Gewinnchancen, aber mit ein wenig Glück gleicht sich dieser Nachteile bei vielen Wetten aus, so dass du am Ende einen höheren Gewinn macht als bei dem konservativen Ansatz. Dafür gibt es zwar keine Garantie, aber wenn du bereit bist, ein wenig mehr zu riskieren, ist dieser Ansatz durchaus überlegenswert. Mit unserem Quotenrechner findest du ebenso wie beim konservativen Ansatz die besten Wettquoten bei Betsson. Da die Quoten relativ hoch sind, sind auch die Unterschiede größer, so dass nicht auf die Quotenoptimierung verzichten solltest. Ein weiterer besonderer Vorteil für Kunden aus Deutschland gilt leider nicht mehr. Mittweile müssen die Kunden auch bei Betsson Wettsteuer bezahlen.

Zu viele gute Angebote?