EM News Ticker
Hier zum aktuellen Casino Bonus Vergleich! *** EM 2020 aufs nächste Jahr verschoben ***

EM 2020 Mannschaften – die Teams der Europameisterschaft vorgestellt

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.04.2020

Bei der EM 2020 die Mannschaften richtig einschätzen? Für einen Fußballfan, der ein paar Wetten platzieren möchte, ist das sehr wichtig. Bei der EM 2020 treten immerhin 24 Teams an, sodass es nicht einfach ist, den Überblick zu bewahren. Neben den tagesaktuellen Einschätzungen, die zum Beispiel durch Verletzungen und Formstärken oder Formschwächen der einzelnen Spieler beeinflusst werden, gibt es auch ein paar grundsätzliche Überlegungen zu allen Teams. In jedem Fall sollte sich ein Fußballfan, der im Laufe der EM diverse Wetten nutzen möchte, mit den Teams beschäftigen. Wir haben alle Teilnehmer der Europameisterschaft 2020 unter die Lupe genommen und präsentieren einen umfassenden Überblick.

Deutschland

Für die deutschen Fußballfans steht die eigene Nationalmannschaft selbstverständlich im Fokus bei der Europameisterschaft 2020. Deutschland hat bei der WM 2018 gründlich enttäuscht und deswegen ist der Druck immens. Im Team hat es einen großen Umbruch gegeben und es ist fraglich, ob die jungen Spieler bereits gut genug sind, um ein großes Turnier zu spielen. Vor allem in der Abwehr gibt es einige Fragezeichen. Offensiv gibt es dank Spielern wie Timo Werner und Leroy Sané viel Grund für Optimismus. Aber am Ende muss die Mannschaft komplett funktionieren, damit Deutschland eine starke Europameisterschaft spielen kann. Eine gute Sache gibt es im Spielplan: Deutschland trifft gleich in der Vorrunde auf Frankreich und Portugal, zwei der stärksten Mannschaften der EM 2020. Deswegen wird nach der Vorrunde klar sein, wie gut die deutsche Nationalmannschaft wirklich ist.

Belgien

Belgien will Europameister werden. Das Team basiert auf einer großartigen Generation um Kevin de Bruyne und Eden Hazard. Warum sollte Belgien nicht den ganz großen Erfolg schaffen bei der EM 2020? Nicht viele EM Mannschaften werden 2020 stärker besetzt sein. Im Gegensatz zu Frankreich ist Belgien allerdings enorm abhängig davon, dass alle Superstars auf Top-Niveau spielen. Frankreich ist in der Breite dann doch noch einmal besser besetzt als Belgien. Aber Belgien geht völlig zu Recht als einer der Titelkandidaten in die EM. Vielleicht ist es ein Vorteil, dass Belgien in der Vorrunde deutlich einfachere Gegner hat als Frankreich. Mit einem Gruppensieg könnte Belgien die Grundlage schaffen für ein sehr erfolgreiches EM-Turnier.

Italien

Italien ist eine der EM Mannschaften im Jahr 2020, die in der eigenen Presse vor einem Turnier oft abgeschrieben werden. Das ist immer ein bisschen übertrieben. Ähnlich wie in Deutschland ist es auch in Italien so, dass die eigene Nationalmannschaft unter riesigem Druck steht. Aber die Italiener haben fast schon traditionell eine Mannschaft, die taktisch und technisch gut ausgebildet ist. Für jeden Gegner wird es unangenehm sein, gegen Italien zu spielen. Die Italiener machen nicht viele Fehler und können auch Spiele gewinnen, in denen die andere Mannschaft besser ist. Der ganz große Erfolg ist unwahrscheinlich. Aber Italien hat schon öfter bei großen Turnieren überrascht. Warum also nicht auch bei der EM 2020?

England

England war lange Zeit kein Titelkandidat bei großen Turnieren. Aber bei der Europameisterschaft 2020 gehört England nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder zu den Teams, die eine realistische Chance auf den Titel haben. Ein Blick auf die EM Mannschaften 2020 zeigt allerdings, dass die englische Nationalmannschaft nach wie vor sehr jung ist. Es kann durchaus sein, dass die Europameisterschaft noch ein bisschen zu früh kommt für die jungen englischen Himmelsstürmer. Aber mit England ist zu rechnen. Eine starke Vorrunde wäre eine wichtige Voraussetzung dafür, dass England im weiteren Turnierverlauf überrascht. Das dynamische englische Team ist für jeden Gegner unangenehm.

Polen

Polen wird Europameister? Das glauben nicht einmal die optimistischen polnischen Journalisten. Aber Polen hat eine Mannschaft, die vielleicht mit ein bisschen Glück sogar bis ins Viertelfinale kommen kann. Dafür wäre eine gute Vorrunde wichtig. Robert Lewandowski ist der Schlüsselspieler im polnischen Nationalteam. Wenn Lewandowski eine gute Europameisterschaft spielt, ist das schon fast die halbe Miete. Die Qualität der Mannschaft ist mit Ausnahme von Lewandowski eigentlich kaum gut genug, um die Vorrunde zu überstehen. Aber mit Lewandowski ist noch mehr möglich, jedenfalls an einem guten Tag. Polen hat das Potenzial, den einen oder anderen Favoriten zu ärgern.

Russland

Russland ist eine Mannschaft, die nicht besonders aufregend ist aktuell. Für Russland gab es definitiv schon bessere Zeiten im Fußball. Nicht einmal die großen Anstrengungen vor der WM 2018 haben dazu geführt, dass Russland im Fußball international wieder zum gesicherten Mittelmaß aufschließen konnte. Deswegen ist von Russland auch bei der Europameisterschaft nicht viel zu erwarten. Das russische Team gehört zu den EM 2020 Mannschaften, die es schwer haben werden, die Vorrunde zu überstehen. Da unter bestimmten Voraussetzungen auch der Dritte in der Gruppe das Achtelfinale erreicht, kann Russland durchaus auch in die K.O.-Runde kommen. Aber für Russland wird es schwer sein, Punkte bei der Europameisterschaft in der Vorrunde zu holen.

Ukraine

Die Ukraine könnte einen Erfolg bei der EM ohne Zweifel gut gebrauchen. Aber das Team gehört zu den EM Mannschaften 2020, die nicht gerade besonders gut aufgestellt sind. Die Qualität der Einzelspieler lässt nicht viel Raum für große Fantasien. Das Achtelfinale wäre ein Achtungserfolg, mit dem die Ukraine stolz nach Hause fahren könnte. Für mehr müsste die Ukraine bei der EM ganz neue Qualitäten entdecken. Unmöglich ist es nicht. Teamgeist und ein guter Lauf haben schon so manches Team in einem großen Turnier weit gebracht. Aber unter normalen Umständen wird es für die Ukraine nur darum gehen, irgendwie die Vorrunde zu überstehen. Das Viertelfinale bei der Europameisterschaft 2020 wäre für das ukrainische Nationalteam ein riesiger Erfolg.

Spanien

Spanien wird einigen Sportwetten-Fans Kopfzerbrechen bereiten bei der EM. Es gibt lukrative EM 2020 Wett-Tipps, die gegen Spanien gerichtet sind. Das spielstarke Team hat grundsätzlich die Möglichkeit, alle anderen Mannschaften bei der Europameisterschaft zu schlagen. Aber allzu oft schafft Spanien es nicht, spielerische Überlegenheit in zählbare Erfolge umzumünzen. Die große Schwäche der spanischen Nationalmannschaft, die zwischenzeitlich durch die großartige Generation um Xavi und Iniesta überwunden schien, ist in den letzten Jahren zurückgekommen. Oft gelingt es den Spanier einfach nicht, die nötigen Tore für einen großen Erfolg zu erzielen. Sollte sich ein spanischer Torjäger bei der EM 2020 finden, ist dem Team alles zuzutrauen, auch der Titel.

Frankreich

Frankreich ist als amtierender Weltmeister automatisch einer der Favoriten für die Europameisterschaft. Aber ein genauer Blick auf den Kader zeigt, dass Frankreich nicht einfach nur einer von mehreren Favoriten ist, sondern der Top-Favorit. Obwohl die Mannschaft 2018 in Russland bereits auf einem sehr hohen Niveau gespielt hat, waren sich fast alle Experten einig, dass Frankreich noch längst nicht das gesamte verfügbare Potenzial offenbart hat. Es gibt einige gute und sehr gute EM 2020 Teams, aber die Équipe Tricolore spielt an einem guten Tag in einer eigenen Liga. Frankreich hat viele kreative Künstler und für den EM-Titel muss die Mannschaft genauso wie bei der WM 2018 diszipliniert und kontrolliert spielen. Eines scheint jetzt schon sicher: Wer Europameister werden will, muss Frankreich schlagen!

Tschechien

Tschechien ist eine dieser EM 2020 Mannschaften, die wahrscheinlich nicht im Turnier wären, wenn das Turnier mit 16 Teams ausgerichtet würde. Tschechien hat zwar immer wieder einmal eine gute Generation mit spielstarken Akteuren. Aber aktuell ist das Team auch für tschechische Verhältnisse nicht stark besetzt. Die Mannschaft hat ein paar gute Spieler und eine solide Taktik. Aber um bei einer Europameisterschaft ein Ausrufezeichen zu setzen, ist dann doch mehr nötig. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Tschechien neue Tugenden entdecken wird im Verlaufe des Turniers. Aber es wäre auch keine Überraschungen, wenn die tschechische Nationalmannschaft nach der Vorrunde nach Hause fahren müsste.

Türkei

Die Türkei ist definitiv kein Titelkandidat, auch wenn das die heimische Presse traditionell anders beurteilt. Doch der türkische Fußball hat innerhalb der letzten zehn Jahre deutlich abgebaut. In den großen Vereinen hat es zum Teil riesiges Chaos gegeben, sodass nicht einmal mehr die alternden Superstars, die früher in der Türkei ihr Gnadenbrot bekamen, noch in größeren Zahlen zu finden sind. Die Qualität der türkischen Liga ist nicht gerade stark und es gibt auch wenige türkische Spieler, die in Top-Ligen im Ausland spielen. All das ist keine gute Basis, um eine starke Europameisterschaft zu spielen. Mit Begeisterung und Patriotismus ist es vielleicht möglich, die Vorrunde überstehen. Aber wenn die Türkei über das Achtelfinale hinauskommen will, ist viel Spielglück erforderlich.

Finnland

Finnland ist bereits einer der Gewinner der Europameisterschaft, denn für das Land im hohen Norden ist es alles andere als selbstverständlich, die Qualifikation zu schaffen. Wie viele Mannschaften der EM 2020 können den Titel gewinnen? Das ist eine schwierige Frage, aber definitiv gibt es viele Teams, die keine realistische Chance auf den Turniergewinn haben. Zu diesen Mannschaften gehört auch Finnland. Aber die finnische Nationalmannschaft ist gut aufgestellt und hat mit Teemu Pukki einen talentierten Stürmer, der sich regelmäßig mit Toren in der englischen Premier League zeigt. Warum sollte Finnland also nicht zu der einen oder anderen Überraschung in der Lage sein?

Schweden

Schweden hat schon bei einigen großen Turnieren für Aufsehen gesorgt. Die Fans treten gern als Wikinger auf und sorgen für viel Stimmung auf den Tribünen. Die schwedische Nationalmannschaft hatte früher den einen oder anderen Top-Star, aber mittlerweile fehlen die ganz großen Namen im Kader. Das muss kein Nachteil sein, denn das System ist ohnehin darauf ausgerichtet, im Kollektiv möglichst perfekt zu funktionieren. Wenn die schwedische Nationalmannschaft ihre relativ biedere Taktik gut umsetzt, bekommt jeder Gegner Schwierigkeiten. Vor allem in der Defensive ist die schwedische Nationalmannschaft aktuell sehr gut aufgestellt. Schwieriger ist es für Schweden, in der Offensive einen Spieler zu finden, der regelmäßig Tore schießt.

Kroatien

Nicht nur in Kombination mit einem lukrativen EM 2020 Wettbonus kann es sich lohnen, auf Kroatien zu tippen. Der EM-Titel scheint in weiter Ferne, aber die kroatische Nationalmannschaft hat einige sehr gute Spieler. Unter Experten sind die kroatischen Talente längst bekannt, aber die ganz großen Namen fehlen, nachdem einige Top-Stars zurückgetreten sind. Für den Status als Geheimfavorit ist Kroatien nicht stark genug, aber das Team gehört zu den EM 2020 Mannschaften, die für Überraschungen sorgen können. Aber das junge Team kann auch negativ überraschen. Kroatien ist definitiv eine der interessantesten Mannschaften für Sportwetten-Fans.

Niederlande

Die Niederländer sind dabei! Das ist in jedem Fall eine positive Nachricht, denn die Niederlande bringen immer eine spielstarke Mannschaft zu einem großen Turnier mit. Was den Niederländern in den letzten Jahren manchmal gefehlt hat, ist die absolute Durchschlagskraft in der Offensive. Aber in der Qualifikation haben die Niederländer gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist. Nur wenige Experten glauben daran, dass die Niederlande um den Titel spielen wird. Aber möglich ist vieles, wenn die jungen Talente, die zum Kader gehören, den nächsten Schritt machen. Zumindest spricht einiges dafür, dass die Niederländer sich über ein gutes Turnier ihrer Nationalmannschaft freuen dürfen.

Österreich

Für Österreich ist es eine feine Sache, dass die Europameisterschaft mit 24 Mannschaften und nicht mit 16 Mannschaften gespielt wird. Dadurch ist es für ein kleines Land wie Österreich deutlich einfacher, die Endrunde zu erreichen. Ob die österreichische Nationalmannschaft am Ende zu den EM 2020 Mannschaften gehören wird, die nachhaltig in Erinnerung bleiben, scheint fraglich. Aber Österreich hat keine schlechte Mannschaft, sodass es nicht unmöglich ist, das Achtelfinale zu erreichen. Und wer einmal im Achtelfinale ist, kann auch das Viertelfinale erreichen. Aber das ist schon ein großer Traum, denn Österreich ist qualitativ bestenfalls unteres Mittelmaß im Vergleich mit den anderen EM-Teams.

Portugal

Portugal hat Cristiano Ronaldo noch ein paar andere starke Spieler, die schon bei der EM 2016 überrascht haben. Das ist aber vielleicht auch schon das größte Problem, denn die nachwachsenden Talente haben die Lücken, die durch einige Rücktritte entstanden sind, noch nicht fühlen können. Aber Portugal kann zu den EM 2020 Mannschaften gehören, die für Überraschungen gut sind. Deutschland wird gleich in der Vorrunde merken, wie stark Portugal ist. Vor allem einige Bayern-Spiele haben in den letzten Jahren diverse negative Erfahrungen mit Cristiano Ronaldo machen dürfen. Aber für mehr als das Viertelfinale braucht Portugal definitiv ein kleines Wunder.

Dänemark

Die dänische Nationalmannschaft hat vor allem eines: großartige Fans! Die großen Zeiten der Laudrup-Brüder sind lange vorbei. Seit dieser goldenen Generation fehlen dem dänischen Fußball die absoluten Weltklasse-Spieler. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn Dänemark ist ein kleines Land mit begrenzten fußballerischen Ressourcen. Aber Dänemark hat einen guten Kader, eine überzeugende Taktik und großen Kampfgeist. Die Vorrunde überstehen? Das sollte für Dänemark möglich sein. Auch das Achtelfinale muss keine unüberwindbare Hürde werden, vor allem wenn die Vorrunde mit einem guten Tabellenplatz abgeschlossen wird. Das Viertelfinale wäre schon ein feiner Erfolg für das Team. Von mehr träumen nicht einmal die Dänen.

Schweiz

Die Schweiz hat es im Laufe des letzten Jahrzehnts geschafft, eine gute Fußballstruktur zu etablieren. Das wird daran deutlich, dass die Schweiz regelmäßig an großen Turnieren teilnimmt und meistens auch respektable Ergebnisse erzielt. Die Eidgenossen können vom Halbfinale träumen, aber viel realistischer ist es, dass im Achtelfinale oder im Viertelfinale Schluss ist. Eine große Enttäuschung wäre es, wenn die Schweiz die Vorrunde nicht überstehen würde. Zwar gibt es unter den EM 2020 Stadien keine Schweizer Arena. Aber für die echten Fußballfans in der Schweiz gibt es viele Möglichkeiten, EM-Fußball und die eigene Mannschaft zu sehen. Wenn die Nationalmannschaft erfolgreich spielt, könnt eine echte Euphorie im Alpenland entstehen.

Wales

Wales ist eine dieser Mannschaften, die niemand so richtig auf dem Schirm hat. Aber Wales kann für Überraschungen sorgen. Es gibt andere EM Mannschaften 2020, die deutlich stärker sind. Doch Wales hat kämpferische Qualitäten und Gareth Bale. Wenn das Team einen guten Tag hat, ist auch gegen eine deutlich stärkere Mannschaft eine Überraschung möglich. Aber nüchtern betrachtet wird es für Wales eine große Aufgabe sein, die Vorrunde heil zu überstehen. Ein Achtelfinale-Einzug wäre ein toller Erfolg für Wales. Vielleicht reicht es aber auch wieder für mehr bei einem großen Turnier.

Playoff-Sieger A

Die Play-offs sind noch nicht ausgespielt. Erst wenn die letzten Spiele stattgefunden haben, ist der EM 2020 Spielplan mit allen Mannschaften vollständig.

Playoff-Sieger B

Wenn bei der EM 2020 alle Mannschaften feststehen, ist der Spielplan bis zum Ende vorgegeben.

Playoff-Sieger C

Muss noch ausgespielt werden.

Playoff-Sieger D

Muss noch ausgespielt werden.

Fazit: Frankreich ist Top-Favorit – Deutschland kann überraschen

Die Équipe Tricolore ist Weltmeister und vielleicht auch bald schon Europameister. Das französische Nationalteam hat definitiv die besten Chancen, Europameister zu werden. Belgien ist unter den anderen EM 2020 Mannschaften vielleicht das Team, das Frankreich am ehesten schlagen kann. Aber warum sollte nicht Deutschland an einem guten Tag auch den Franzosen Paroli bieten können? Ob das tatsächlich gelingt, wird schon in der Vorrunde deutlich, denn Deutschland und Frankreich sind in der gleichen Gruppe. Ansonsten können auch England, die Niederlande, Spanien und vielleicht auch Portugal darauf hoffen, dass das Turnier mit einem Titel endet. Aber die Quoten zeigen eindeutig, dass Frankreich der Top-Favorit ist und Deutschland nur eine Außenseiterchance hat. Doch Außenseiter-Tipps können sehr lukrativ sein!

Zu viele gute Angebote?