Menu

Jogis Jungs: Ab in die Winterpause

DFB-Mannschaft im Jahr 2017 ungeschlagen

Für die Kicker der Nationalmannschaft geht ein langes Jahr zu Ende und es kommt endlich die Zeit, in der ein bisschen durchgeatmet werden kann. Noch vor wenigen Tagen waren die letzten Spieler im DFB-Pokal aktiv, für einige von ihnen geht es sogar über die Weihnachtsfeiertage noch munter weiter. Aber: Allzu lang Freizeit genießen ist ohnehin nicht angesagt, denn bereits im Januar geht es in der Bundesliga weiter. Und dann steht da ja bekanntlich auch noch die Weltmeisterschaft im Sommer vor der Tür.

Deutschland schließt 2017 mit dem DFB-Pokal ab

Nachdem in der Bundesliga bereits am 16. und 17. Dezember zum letzten Mal gespielt wurde, hatte ein Großteil aller Teams bereits Winterpause. Für zahlreiche Nationalspieler galt das allerdings noch nicht, denn die Bayern, Dortmund, Schalke oder auch Köln mussten allesamt noch im DFB-Pokal unter der Woche auflaufen. Das Spitzenspiel war dabei natürlich das Aufeinandertreffen vom FC Bayern München und Borussia Dortmund, welches der Rekordmeister aus München mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Wie zu hören war, soll sich ein Teil der Kicker direkt nach dem Spiel in den Urlaub verabschiedet haben.

Noch relativ weit vom Urlaub entfernt ist hingegen zum Beispiel Mesut Özil, der in England bereits am 28. Dezember wieder auflaufen muss. Dann geht es für die „Gunners“ aus London zu Crystal Palace. Özil kann bis dahin allerdings auch nicht wirklich ausspannen, denn am heutigen Freitag (22. Dezember 2017) steht für den deutschen Nationalspieler mit dem FC Arsenal noch eine wichtige Partie gegen Jürgen Klopp und den FC Liverpool auf dem Programm.

Ganzer Fokus liegt auf der WM

Für die Elf von Joachim Löw wäre ein bisschen Pause aber natürlich von Vorteil, schließlich stehen die Weltmeister 2018 vor einer wichtigen Mission und wollen in Russland ihren Titel verteidigen. Es wird eine Menge schwerer Aufgaben geben, denn auch die Gruppe der Deutschen ist keinesfalls als leicht zu bezeichnen. So trifft „Die Mannschaft“ zum Beispiel auf Mexiko, die erst 2015 den Gold-Cup in Mittelamerika gewinnen konnten. Darüber hinaus ist mit Schweden ein Team in der Gruppe, das sich in der Qualifikation auf enorm starke Art und Weise präsentieren konnte. Der dritte Gegner ist Südkorea – ebenfalls kein Fallobst. Doch bevor sich die Nationalmannschaft mit ihren Auftritten bei der Weltmeisterschaft beschäftigt, stehen erst einmal noch drei sehr interessante Testspiele auf dem Programm.

Los geht es dabei bereits am 23. März 2018, wenn Deutschland zuhause Spanien empfängt. Nur vier Tage später gibt es den nächsten Kracher, der dann Deutschland gegen Brasilien lautet. Den letzten „lockeren Kick“ vor dem Turnier liefern Joachim Löw und seine Truppe dann im Juni ab. Da steht am 2. Juni ein Länderspiel gegen den Nachbarn aus Österreich an. Und dann? Ja dann sind wir auch schob mitten im WM-Sommer!

schließen X