Poker Bonus Vergleich: Aktuell: 17 Codes im Vergleich

Welcher Poker Bonus passt am besten zu mir? Diese Frage stellen sich vermutlich viele Pokerspieler, die mit dem Gedanken spielen, sich bei einer neuen Plattform im World Wide Web zu registrieren. Die Antwort darauf ist gar nicht so einfach, denn mittlerweile gibt es unzählig viele verschiedene Anbieter auf dem Markt für Glücksspiele. Noch vor rund zehn Jahren sah das noch ganz anders aus, doch die große Nachfrage ließ die Buchmacher wie Pilze aus dem Boden schießen. Die große Auswahl ist ein Vorteil für alle Spieler, doch damit sind kleine Nachteile verbunden. Welcher Betreiber gilt denn nun als Bester Online Poker Anbieter? Einen Poker Bonus als Willkommensgeschenk stellen mittlerweile nahezu alle Online Poker Anbieter ihren neuen Kunden zur Verfügung. Diese vielen verschiedenen Angebote unterscheiden sich teilweise drastisch. Doch jede einzelne Plattform im Internet abzuklappern ist praktisch unmöglich.

Deshalb wird dir unser ausführlicher Poker Bonus Vergleich weiterhelfen. Wir haben zwölf Online Poker Plattformen miteinander verglichen und uns ganz genau angeschaut, wie hoch das Poker Startgeld auf den jeweiligen Plattformen ist und ob dafür spezielle Poker Bonus Codes erforderlich sind oder nicht. Wenn du dich für das Pokern mit Echtgeld interessierst und auf der Suche nach einem guten Poker Bonus bist, dann wird dich dieser ausführliche Poker Bonus Vergleich interessieren. Wir sind dabei nicht nur auf die prozentuale und absolute Bonushöhe eingegangen, sondern ebenfalls auf die Umsatzbedingungen und viele weitere kleine Details. Mit unserem großen Pokerbonus Vergleich findest du garantiert den für dich passenden Poker Bonus.

Die wichtigsten Kriterien für einen guten Online Poker Bonus

Mittlerweile gibt es sehr viele seriöse Pokerplattformen im World Wide Web, sodass es gar nicht so einfach ist, sich für einen bestimmten Online Poker Anbieter zu entscheiden. Das Bonusangebot spielt oftmals bei dieser Entscheidung eine wichtige Rolle, weshalb wir diesen Online Poker Bonus Vergleich ins Leben gerufen haben. Dieser wird dir dabei helfen, den für dich passenden Poker Anbieter zu finden. Erfahrene Pokerspieler wissen bereits, dass nicht nur die Bonushöhe entscheidend darüber ist, ob ein Bonusangebot gut oder schlecht ist. Einige weitere Aspekte sollten dabei berücksichtigt werden. Wir haben die nun folgenden sieben Kriterien herausgesucht, nach denen ein Bonusangebot zu bewerten ist:

  • Die Aktivierungsmethode
  • Die Bonusart
  • Die Bonushöhe
  • Der Bonuszeitraum
  • Die Umsatzanforderungen
  • Das Rakeback
  • Die Auszahlungsfähigkeit

Unseren Erfahrungen nach sollte eine Bonusofferte nach diesen eben genannten sieben Aspekten bewertet werden. Genauso wie bei unserem ausführlichen Online Poker Vergleich kann nicht pauschal gesagt werden, dass dieses oder jenes Angebot das wirklich beste Angebot ist. Das liegt daran, dass jeder Spieler andere Bedürfnisse und Wünsche hat. Ein Anfänger legt vermutlich einen größeren Wert auf den Bonuszeitraum als auf die Bonushöhe, während ein Vielspieler bzw. Pokerprofi vorwiegend auf die Bonushöhe und die Umsatzanforderungen achten wird. Jeder Spieler entscheidet für sich individuell, welches Bonusangebot das für ihn selbst passende ist.

Bereits beim Aktivieren des Poker Bonus kann etwas schiefgehen

Die meisten Online Poker Anbieter ähneln sich hinsichtlich der Art und Weise der Aktivierung. In jedem Fall muss sich der Besucher zunächst bei diesem Buchmacher registrieren. Meist erfolgt dieser Schritt direkt auf der entsprechenden Webseite, jedoch kann es ab und an einmal vorkommen, dass die Anmeldung in der Software erfolgt. Dann muss zuvor das Programm heruntergeladen und installiert werden, bevor das Formular für die Anmeldung aufgerufen werden kann. Hast du erfolgreich ein Konto bei deinem Wunschanbieter eröffnet, dann wirst du vermutlich einen Bestätigungslink per E-Mail zugeschickt bekommen haben. Auf diesen Link musst du zuerst klicken, bevor du dich erstmalig in deinem neu eröffneten Spielerkonto einloggen kannst.

Wenn du nicht bereits bei der Registrierung einen der vorhandenen Poker Bonus Codes hast eingeben müssen, dann kann dieser Schritt nun eventuell bei deiner ersten Einzahlung erforderlich sein. Bei einigen Anbietern musst du bei der Geldtransaktion dann nicht nur den gewünschten Betrag nennen und die bevorzugte Bezahlmethode auswählen, sondern zusätzlich einen der Poker Bonus Codes eingeben. Wenn du es verpasst, den Bonus Code richtig zu nennen, dann könnte es unter Umständen sein, dass das Bonusangebot für immer verfällt. Deshalb solltest du darauf achten, in jedem Fall den richtigen Code einzugeben. Doch zum Glück verzichten die meisten Anbieter mittlerweile sowieso auf spezielle Poker Bonus Codes, so dass die Bonusofferte lediglich mit dem Prozess der Anmeldung und der Einzahlung aktiviert wird. Du solltest definitiv aufpassen, dass du die Mindesteinzahlung einhalten kannst, die meist 10 oder 20 Euro beträgt, und dass du eine akzeptierte Bezahlmethode verwendest. Alles in allem sind dies die wichtigsten Aspekte zum Aktivieren des Bonusangebots:

  • Ein Konto mit wahrheitsgemäßen Daten auf der Plattform eröffnen
  • Den Bestätigungslink betätigen und erstmalig einloggen
  • Zur Einzahlung schreiten und einen der Poker Bonus Codes eingeben
  • Bei dem Geldtransfer die Mindesteinzahlung beachten
  • Oftmals muss die erste Einzahlung innerhalb einer Zeit nach der Registrierung erfolgen
  • Bei einigen Online Poker Anbietern stehen dir nicht alle Zahlungsmethoden zur Verfügung

Der First Deposit Bonus ist die häufigste Bonusart bei Glücksspielen

Eines der häufigsten Merkmale von einem Poker Bonus ist die so genannte Bonusart. Bei den Spielern am beliebtesten ist der Poker Bonus ohne Einzahlung. Wie die Bezeichnung schon verrät, handelt es sich dabei um die Gutschrift, für die zuvor keine Einzahlung getätigt werden muss. Verständlicherweise mögen es die Kunden sehr, wenn sie direkt nach der Anmeldung Geld geschenkt bekommen, ohne dass sie zuvor eine bestimmte Summe auf ihr frisch eröffnetes Konto eingezahlt haben. Genauso verständlich ist die Tatsache, dass diese Bonusart von den Online Buchmachern nicht so gerne angeboten wird. Schließlich möchten sie Geld verdienen und nicht ohne jede Bedingung Geld an die neu registrierten Kunden verschenken. Solltest du irgendwo im World Wide Web noch einen Anbieter finden, der dir ein Poker Startgeld ohne Einzahlung schenkt, dann kannst du dich glücklich schätzen. Uns ist hier vor allem das 888 Poker Free Money Angebot bekannt.

Viel häufiger wird heutzutage der so genannte First Deposit Bonus angeboten. Im Vergleich zu gratis Pokergeld ohne Einzahlung ist diese Bonussumme meist deutlich höher. Davon profitiert nicht nur der Kunde, denn dem Anbieter gefällt der First Deposit Bonus gleichfalls, weil der Spieler dadurch erstmalig Geld auf sein Konto transferieren muss. In einem Willkommenspaket befinden sich außerdem häufig Freerolls, Free Spins für das Casino nebenan oder die Turniergebühren für bestimmte Pokerturniere werden erlassen. Alles in Allem ist der Poker Bonus ohne Einzahlung sicherlich der König aller Bonusangebote, doch kann dir ein entsprechend hoher First Deposit Bonus gleichfalls ein Lächeln in dein Gesicht zaubern. Um diesen richtig einschätzen zu können, darfst du nicht nur auf die Bonushöhe achten, sondern du solltest dich in jedem Fall mit allen Umsatzbedingungen befassen.

Die Bonushöhe gilt als wichtiger Aspekt bei einem Bonusangebot

Sofort ins Auge bei einem Bonusangebot springt dem Besucher die Bonushöhe. Mit dieser Zahl wird sehr aggressiv geworben, wobei sie zumindest bei einem First Deposit Bonus nicht nur in absoluten Zahlen genannt wird, sondern auch eine prozentuale Komponente hat. Dabei gilt zu beachten, dass die absolute Zahl dem maximal möglichen Bonusangebot entspricht, während die prozentuale Angabe dann die damit verbundene nötige Einzahlung errechnen lässt. Heißt es in einer Anzeige, dass ein First Deposit Bonus von 100 Prozent bis zu 2.000 Euro verfügbar ist, dann bedeutet dies die Verdopplung deiner Einzahlung bis zu einer maximalen Summe von 2.000 Euro. Beliebt sind vor allem Angaben, in denen ein hoher prozentualer Wert genannt wird, genauso wie ein möglichst hoher absoluter Wert. Handelt es sich nicht um einen First Deposit Bonus, sondern um ein Poker Startgeld ohne Einzahlung, dann fällt die prozentuale Komponente weg und es wird nur der Betrag X genannt. Im Normalfall wird die Bonushöhe durch diese beiden Aspekte bewertet:

  • Bonushöhe in Euro
  • Bonussatz in Prozent

Zeit ist Geld – Auch beim Freispielen eines Poker Bonus

Häufig unterschätzt bei der Einschätzung eines Bonusangebots wird die Komponente Zeit. Dabei wissen wir doch alle, dass Zeit Geld ist. Dieser Spruch trifft beim Pokern umso mehr zu, denn schließlich nimmt das Pokern Zeit in Anspruch und diese ist nur begrenzt vorhanden. Schaust du dich einmal bei allen vorhandenen Bonusangeboten etwas genauer um, wirst du in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu an ziemlicher Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit immer eine Zeitangabe finden. Diese gibt vor, bis zu welchem Tag das Bonusangebot gültig ist und ab wann es verfällt. Meist handelt es sich dabei um 30 oder 60 Tage, doch sehr kundenfreundliche Anbieter gewähren ihren Spielern durchaus etwas mehr Zeit, während andere Anbieter wiederum sogar unter die 30 Tage-Marke gelangen und es ihren Kunden damit extrem schwer machen. Letztendlich musst du bei einer Bonusofferte immer auf die Zeit achten. Dadurch lässt sich festlegen, wie viel Rake du im Schnitt pro Tag investieren musst, um die komplette Bonussumme tatsächlich freispielen zu können. Beträgt der maximale Bonus zum Beispiel 1.500 Euro, du hast 60 Tage Zeit und musst für 1 Euro Bonus 4 Euro Rake investieren, dann musst du pro Tag 100 Euro Rake begleichen, um den Bonus vollständig freispielen zu können. Solche Überlegungen sind entscheidend im Rahmen des Poker Bankroll Managements.

Schwer zu erfüllende Umsatzanforderungen = schlechter Bonus

Bei fast allen Kategorien kann der Spieler das ein oder andere Mal noch ein Auge zudrücken und über negative Punkte hinweg sehen. Bei den Umsatzbedingungen jedoch hört der mögliche Kompromiss auf. Mit einer ganz einfachen Faustregel kannst du als Spieler den schlechten Bonusangeboten künftig aus dem Weg gehen. Sind die Umsatzbedingungen schwer zu erfüllen, dann taugt der ganze Bonus nichts. Die Bonusbedingungen entscheiden darüber, wie leicht die versprochene Summe tatsächlich freigespielt werden kann. Was bringt dir schon eine enorm hohe Bonussumme, wenn sie dir nie in echtes Geld umgewandelt werden kann? Nicht aus Zufall werden die Umsatzbedingungen bei den meisten Bonusangeboten nur im kleingedruckten Text erwähnt und nicht direkt auf der Startseite mit einem roten Banner. Häufig sind diese verantwortlich dafür, dass ein Bonusangebot tatsächlich als untauglich eingeschätzt wird.

Bei einem Bonus für Sportwetten muss meist ein bestimmter Umsatz zu einer Mindestquote generiert werden. In einem Online Casino geht es ebenfalls um den Umsatz, wobei dieser dann bei entsprechenden Casino Games eingesetzt werden muss. Bei einem Poker Bonus dreht sich alles um Rake. Durch das Spielen von Turnieren, Sit & Goes oder Cash Games bezahlt der Kunde Teilnahmegebühren (Rake). Diese Gebühren bestimmen dann bei den meisten Poker Bonusangeboten, welche Bonussumme tatsächlich als echtes Geld freigesetzt werden kann. Spielst du mehr, zahlst du mehr Rake und kassierst dadurch einen höheren Bonusbetrag. Bei den meisten Anbietern werden noch diverse Punkte dazwischen geschaltet, damit der Kunde leider etwas mühsam herumrechnen muss, um die eigentlichen Umsatzbedingungen herauszufinden. Unter dem Strich geht es bei den Umsatzanforderungen meist um folgende Aspekte:

  • Der Spieler muss Rake an den Tischen produzieren
  • Bei Turnieren und Sit & Goes müssen Teilnahmegebühren bezahlt werden
  • Durch Rake und Gebühren werden diverse Punkte gesammelt
  • Diese Punkte können anschließend in echtes Geld umgetauscht werden

Das Rakeback entscheidet über den realen Wert einer Bonusofferte

Was bei den Sportwetten die Quoten sind, ist beim Pokern das Rakeback. Anfänger wissen vielleicht noch nicht, dass sie beim Pokern nicht nur den Einsatz bezahlen, sondern eine kleine Gebühr zusätzlich entrichten müssen. Diese Gebühr wird als Rake bezeichnet. Rake ist bei allen Pokerarten zu begleichen, ganz egal ob du gerne Sit & Goes spielst, an großen Turnieren teilnimmst oder dich an die Tische für Cash Games setzt. Über diese Gebühren wird entschieden, wann und wie viel du vom eigentlich versprochenen Bonusguthaben tatsächlich als echtes Geld gutgeschrieben bekommst. Damit steht und fällt der gesamte Bonus mit dieser Gebühr.

Nun ist es so, dass es bei jedem Anbieter ein anderes System für das Rakeback gibt. Oft werden mit dem Bezahlen von Rake Punkte gesammelt, die dann wiederum das Bonusgeld in echtes Geld umwandeln lassen können. Einige Anbieter verzichten jedoch auf diese Punkte und geben direkt an, wie viel Rake letztendlich wie viel Bonusguthaben freispielen. Im Normalfall sind zwischen 3 und 6 Rake für einen Euro Bonus zu investieren. Befindet sich der Wert für einen Euro Bonus unter fünf Euro Rake, so ist das Bonusangebot in Bezug auf das Rakeback als sehr positiv einzuschätzen. Eine Angabe bezüglich des Rakes kann folgendermaßen aussehen: 5 Euro Rake = 1 Euro Bonus.

Nicht jeder Bonus kann nach dem Freispielen tatsächlich ausgezahlt werden

Im Normalfall kann die gewährte Summe bei einem First Deposit Bonus nach dem Freispielen ausgezahlt werden. Es gibt jedoch Ausnahmen. Diese sind zum Glück größtenteils im Online Casino Bereich oder bei den Sportwetten zu finden und nur extrem selten auch beim Pokern. Es kann durchaus sein, dass bei einem Bonusangebot in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschrieben steht, dass die Bonussumme lediglich einen Kredit darstellt und das Geld nach dem Freispielen wieder abgezogen wird. Lediglich die damit erzielten Gewinne könnten dann behalten werden. Bei den Sportwetten heißt das in der Fachsprache dann Freebet. Oftmals wird diese Sonderform eines Bonusangebots jedoch nur im Kleingedruckten erwähnt und ist für die User somit nicht auf den ersten Blick einsehbar. Die Überraschung ist dann groß, wenn das Geld plötzlich weg ist. Zum Glück gibt es diese Art von Bonus im Poker Bereich nur äußerst selten. Eigentlich immer kann die gewährte Bonussumme nach dem Freispielen behalten werden.

Die Spieleranzahl ist ein wichtiges Kriterium

Nicht unterschätzt werden sollte neben unseren sechs Hauptkriterien die vorhandene Spieleranzahl. Durch den Boom des Pokersports interessieren sich weltweit mittlerweile enorm viele User für dieses Kartenspiel. Dadurch sind die meisten Online Pokerräume nahezu rund um die Uhr voll besetzt. Dennoch gibt es Online Anbieter, die eher weniger Kunden begrüßen dürfen. Dort kann es dann durchaus zu gewissen Zeiten vorkommen, dass du für deine gewünschte Spielmethode keine Gegner finden kannst. Dies wäre für das Freispielen des Bonusangebots äußerst unglücklich, denn wenn du nicht spielen kannst, gibt es kein Rake und somit keinen Bonus. Deshalb solltest du immer darauf achten, dass du dich auf einer Plattform registrierst, auf der es rund um die Uhr viele Mitspieler gibt.

Das VIP-Programm sollte berücksichtigt werden

Neben den Bonusangeboten für die neuen Kunden, bieten die meisten Online Pokerräume Aktionen für die bereits registrierten Spieler an. Dies hat zwar nun nichts mehr mit dem Neukundenbonus zu tun, aber wenn du schon einmal auf einer Plattform registriert bist und es dir dort gefällt, dann freust du dich sicherlich über Folgeangebote. Deshalb haben viele Webseiten mittlerweile ein so genanntes VIP-Programm eingeführt. Durch das begleichen von Rake an den Tischen sammelst du Punkte. Durch diese Punkte steigst du dann Stufe um Stufe auf. Dir werden dann je nach deiner erreichten Stufe monatlich Bonusangebote vorgelegt. Dabei handelt es sich meist um das Bezahlen von Turniertickets, spezielle Freerolls oder ab und an einen Einzahlungsbonus.

Häufig gestellte Fragen:

Kann ich bei einem Anbieter mehrere Willkommensbonusse erhalten?

Bei den meisten Online Poker Anbietern kann nur ein Bonus direkt nach der Registrierung in Anspruch genommen werden. Zumindest trifft dies definitiv dann zu, wenn die Rede von einem Willkommensbonus bzw. Neukundenbonus ist. Dafür enthalten diese Pakete häufig direkt mehrere Bonusse in einem.

Was passiert, wenn ich einen Poker Bonus Code vergesse?

Immer seltener werden Poker Bonus Codes für die Inanspruchnahme eines Poker Bonus gebraucht. Meist wird dir ohne die Eingabe einer ewig langen Nummer das Bonusguthaben gutgeschrieben. Sollten irgendwo Poker Bonus Codes benötigt werden und du vergisst sie einzugeben, dann hast du dich für den Bonus nicht qualifiziert. Du kannst dann nur noch eine Mail an die Betreiber senden und auf Kulanz hoffen.

Ist es schlimm, wenn ich den Bonuszeitraum überschritten habe?

Bei den herkömmlichen First Deposit Bonusangeboten der Online Poker Plattformen ist es nicht schlimm, wenn du den Bonuszeitraum überschreitest. Zwar kannst du dann die noch offene Bonussumme nicht mehr freispielen, jedoch darfst du das bereits freigespielte Bonusgeld weiterhin behalten. Bei einem Online Casino Bonus und einem Wettbonus ist das oft anders.

Wann und wie wird mir das Bonusguthaben meist gutgeschrieben?

Anders als bei einigen Online Casino Bonussen oder einem klassischen Wettbonus erhältst du das Bonusguthaben von einem Poker Bonus nicht sofort nach der Einzahlung gutgeschrieben. Vielmehr musst du dieses Geld erst durch Rake freispielen. Du bekommst das Geld nicht direkt auf einen Schlag überwiesen, sondern in mehreren Schritten. Die Höhe dieser Schritte hängt von dem jeweiligen Anbieter ab.

Wie finde ich das für mich passende Bonusangebot heraus?

Da jeder Spieler unterschiedliche Vorstellungen von einem Bonusangebot hat, ist diese Frage pauschal gar nicht zu beantworten. Du musst dir selbst darüber bewusst werden, auf welche Aspekte und Kriterien du einen besonders großen Wert legst. Unbedingt für dich realistisch umsatzbar sein müssen in jedem Fall die Bonusbedingungen, denn ansonsten macht ein Poker Bonus keinen Sinn. 

Fazit: Mit dem passenden Poker Bonus macht das Spiel gleich noch viel mehr Spaß

Die beste Online Poker Seite zu finden ist schwer, genauso wie den besten Poker Bonus ausfindig zu machen. Durch unseren ausführlichen Poker Bonus Vergleich konnten wir dir auf der Suche nach dem für dich passenden Poker Startgeld sicherlich weiterhelfen. Ganz egal, ob du für eine Aktion spezielle Poker Bonus Codes benötigst oder nicht – in unserem Pokerbonus Vergleich stellen wir dir die unterschiedlichsten Angebote vor. Wenn du die für dich wichtigsten Kriterien ausfindig gemacht hast, dann wirst du das für dich passende Bonusangebot schnell finden können. Wir empfehlen dir in jedem Fall eine Anmeldung auf dieser Plattform, denn das Pokern lohnt sich.

Author