Sportwetten Paysafecard – Bequemes Wetten mit Paysafecard Einzahlung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 25.10.2019

Immer mehr Wettanbieter ermöglichen ihren Kunden für Sportwetten Paysafecard als Zahlungsmethode zu nutzen. Die Vorteile für den Spieler könnten nicht größer sein. Er profitiert nicht nur von einem Höchstmaß an Anonymität, sondern kann unmittelbar über das Guthaben verfügen und braucht außerdem oftmals auch keine Gebühren zu bezahlen. Doch wie geht eine Paysafecard-Einzahlung beim Bookie vonstatten, welche Wettanbieter akzeptieren überhaupt dieses elektronische Zahlungssystem, und was gibt es allgemein über die Paysafecard zu erwähnen?

Schnell und anonym Wettguthaben aufladen? Dann noch heute bei Betway registrieren, 150 + 100 Euro Bonus nutzen und direkt Paysafe-PIN eingeben:

Sportwetten Paysafecard – Bequemes Wetten mit Paysafecard Einzahlung

Sportwetten Paysafecard: So funktioniert’s ganz einfach!

Gerade in den vergangenen ein bis zwei Jahren ist ein Trend in Richtung Sportwetten Paysafecard feststellbar gewesen. Wer sein Wettguthaben mittels Paysafecard auffüllen möchte, kann dies ganz einfach tun. Wir zeigen, wie man sein Guthaben auf diesem Weg auffüllt:

Schritt 1: Paysafecard kaufen (online/offline)

Um für Sportwetten Paysafecard nutzen zu können, muss man logischerweise zunächst einmal ein solches Wertguthaben kaufen. Hierfür hat man zwei Möglichkeiten: Entweder im Internet unter WKV.com (= Wertkartenverkauf) oder offline in einem örtlichen Geschäft (z.B. Shell, Avia, Lidl, Spar, Netto, Rossmann). Nachdem der Kauf abgeschlossen ist, erhält man einen PIN vom jeweiligen Händler.

Achtung: Paysafecards gibt es nur zu festen Wertbeträgen. Man muss sich also beim Kauf für einen festen Wert entscheiden: 10, 15, 20, 25, 30, 50 oder 100 Euro. Natürlich kann man auch mehrere Wertkarten kaufen.

Schritt 2: Paysafecard-PIN beim Wettanbieter eingeben

Nun kann der erhaltene 16-stellige Paysafecard-PIN bei Tausenden Webshops (und eben auch bei vielen Wettanbietern) eingegeben werden. Hierzu loggt man sich beim Buchmacher ein, wählt „Zahlungen“ bzw. „Einzahlung“ und entscheidet sich für „Paysafecard“. Jetzt wird man üblicherweise nach der PIN gefragt. Nachdem dieser eingegeben wurde, ist der Einzahlvorgang bereits quasi abgeschlossen.

Schritt 3: Betrag anonym einzahlen und sofort losspielen!

Im Anschluss erfolgt die Gutschrift des jeweiligen Betrags in Echtzeit auf dem Wettkonto (= keine Wartezeit). Und das Beste: Die Paysafecard Einzahlung ist absolut anonym, da der Wettanbieter oder ein Dritter keine sensiblen Bank- oder Kreditkartendaten übermittelt bekommt, sondern lediglich den PIN-Code. Sofort nach der Code-Eingabe können also wieder spannende Sportwetten platziert werden!

Tipp: Es muss auch nicht das gesamte Guthaben einer Paysafecard mit einem Mal eingezahlt werden. Man kann sich nämlich auch für Teilzahlungen entscheiden, sodass Restguthaben verbleibt (Achtung: ab 12 Monaten Inaktivität fällt eine Gebühr an).

Beste Wettanbieter mit Paysafecard

Die Zahl derer Bookies, die Paysafecard heute als Möglichkeit zur Einzahlung anbieten, ist gerade in jüngerer Vergangenheit stark gestiegen. Mittlerweile ermöglicht fast jeder Bookie für Sportwetten Paysafecard als Einzahlungsmöglichkeit zu nutzen. Trotzdem ist es nicht „egal“, wo der Spieler seine Wetten platziert. In Bezug auf die Gebühren, die Mindesteinzahlung und die allgemeinen Bookie-Eigenschaften gibt es nämlich sehr wohl augenfällige Unterschiede. Wir zeigen deshalb die besten Sportwettenanbieter für eine Paysafecard-Einzahlung.

Betway

Eine bekannte Größe in der Branche ist der Top-Wettanbieter Betway. Überzeugend ist nicht nur der Auszahlungsschlüssel (über 94 Prozent), sondern auch das abwechslungsreiche Zahlungsportfolio. Verfügbar sind hier nicht nur die klassische Banküberweisung, sondern auch Kreditkarte (VISA/MasterCard), GiroPay und PayPal. Selbstverständlich können hier auch Sportwetten mit Sofortüberweisung platziert werden. Zu guter Letzt erfreuen sich natürlich auch Sportwetten Paysafecard hier einer großen Beliebtheit. Die Zahlung per Paysafecard ist dabei für den Kunden gebührenfrei und bereits ab 5 Euro möglich (max. 1.000 Euro).

Schon gewusst? Sowohl in unserem Wettanbieter Vergleich als auch in unserem Wettbonus Vergleich hat es Betway zum Testsieger geschafft. Der 150 + 100 Euro Wettanbieter Bonus gilt für die ersten beiden Einzahlungen ist dabei vor allem wegen der fairen Bonusbedingungen ungeschlagen.

bet-at-home

Der 1999 gegründete Wettanbieter blickt mittlerweile bereits auf eine fast 20-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Das Portfolio umfasst rund 25 Sportarten und der Quotenschlüssel ist mit etwa 92 Prozent im soliden Mittelfeld. Seinen Neukunden gewährt der Bookie dabei einen durchaus attraktiven Bonus von 50 Prozent auf die Ersteinzahlung (max. 100 Euro). Das Zahlungsportfolio umfasst vielfältige Möglichkeiten zur Ein- bzw. Auszahlung. Leider sind nicht alle Zahlungen gebührenfrei möglich (z.B. Einzahlung per Kreditkarte 2 Prozent Gebühren). Aufgeladen werden kann das Guthaben hier per Banküberweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, Diners Club), Skrill, Neteller oder Giropay. Ebenfalls können auf bet-at-home Fußballwetten mit PayPal platziert werden.

Auch hier zählt abschließend die Paysafecard zu den möglichen Einzahlmöglichkeiten. Die Mindesteinzahlung liegt auch hier bei nur 5 Euro, und auch hier wird keine Bearbeitungsgebühr erhoben.

Tipico

Ein Pionier unter den Wettanbietern ist ohne Zweifel auch der in Deutschland gegründete Bookie Tipico. Mit mehr als einer Million Kunden ist Tipico am Markt präsent wie kaum ein Zweiter. Wer nach „beste Wettanbieter“ sucht, wird früher oder später in jedem Fall auf Tipico stoßen. Tipico überzeugt mit einem sensationellen Quotenschlüssel von rund 95 Prozent, mit einer klaren Ausrichtung in Richtung Fußballwetten (insgesamt 20 Sportarten) und mit einem annehmbaren Neukundenbonus von bis zu 100 Euro (100 Prozent). Auch die Vielfalt an Zahlungsmöglichkeiten ist hier riesig: So ist hier nicht nur eine Sportwetten Lastschrift, also eine klassische Banküberweisung, sondern auch viele andere Zahlungsoptionen verfügbar. Dazu zählen Sofortüberweisung, Kreditkarte, PayPal, Neteller, Skrill. Wer hier Sportwetten Paysafecard platzieren möchte, kann dies bereits ab einer Mindesteinzahlung von 10 Euro, höchstens können hier 1.000 Euro eingezahlt werden. Auch hier wird das Guthaben sofort transferiert, sodass die Tipico Paysafecard nicht ohne Grund eine häufig genutzte Zahlungsmöglichkeit ist.

Übrigens: Sportwetten mit Paysafecard Auszahlung gibt es grundsätzlich nicht. Die Paysafecard wird nämlich immer nur als Einzahlmöglichkeit, niemals für eine Auszahlung angeboten.

Anonymität als größter Vorteil der Paysafecard

Kaum eine andere Zahlungsmöglichkeit bietet dem Spieler so ein hohes Maß an Anonymität wie die Paysafecard. Das liegt schlichtweg daran, dass für eine Paysafecard Einzahlung keine privaten Bankdaten oder Kreditkartennummern preisgegeben werden müssen. Die Einzahlung erfolgt einzig und allein auf Grunde des 16-stelligen PIN-Codes. Bei Bedarf kann die Paysafecard sogar im Supermarkt oder an der Tankstelle gekauft werden, sodass eine Nachverfolgung überhaupt nicht möglich ist.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass das Guthaben nach Eingabe des PIN-Codes nicht manuell freigeschaltet werden muss, sondern in Echtzeit, also ohne Wartezeit zur Verfügung steht. Zudem ist die Paysafecard als Zahlungsmethode fast immer gebührenfrei, was von uns natürlich als weiterer Vorteil gesehen wird.

Vorteile im Überblick:

  • Anonymität, da ausschließlich der Paysafe-PIN übermittelt wird
  • Gutschrift aufs Wettkonto erfolgt sofort
  • Für den Spieler im Regelfall gebührenfrei

Wissenswertes zur Paysafecard

Bei der Paysafecard handelt es sich um ein elektronisches Zahlungsmittel, welches nach dem Prepaid-Prinzip funktioniert. Der Spieler erwirbt online (WKV.com) oder offline (Supermärkte/Tankstellen) einen 16-stelligen PIN-Code und kann diesen direkt beim Wettanbieter eingeben. Der Wert wird vorher ausgewählt: 10, 15, 20, 25, 30, 50 oder 100 Euro. Die Paysafecard existiert bereits seit 2000 und das Unternehmen hat seinen Sitz im österreichischen Wien. Angeboten wird sie heute in 43 Ländern. Mittlerweile gibt es sogar eine Paysafecard App, eine Paysafecard-Kreditkarte (MasterCard) sowie ein Online-Zahlungskonto „mypaysafecard“. Zur Paysafe Group gehören im Übrigen auch die bekannten eWallet-Anbieter Neteller und Skrill.

FAQ: Fragen und Antworten zum Thema Sportwetten Paysafecard:

1. Wo können Sportwetten per Paysafecard platziert werden?

Nahezu jeder Wettanbieter bietet heute die Möglichkeit, bei Sportwetten Paysafecard zu benutzen. Dazu zählen insbesondere bet-at-home, Betway, bwin, Interwetten, Tipico, William Hill, 10bet, Betfair, Betsson, Ladbrokes, mybet und Sportingbet.

2. Wie hoch sind die Gebühren für eine Paysafecard Einzahlung?

Grundsätzlich ist eine Paysafecard Einzahlung für den Spieler immer gebührenfrei. Nur wenige Wettanbieter verlangen hier eine prozentuale Gebühr.

3. Ist eine Paysafecard Einzahlung sicher?

Ja, dadurch, dass eine Paysafecard Einzahlung grundsätzlich komplett anonym ist, kann sie in der Folge auch als sicher bezeichnet werden. Der Spieler muss lediglich den beim Kauf erhaltenen 16-stelligen PIN-Code an den Wettanbieter übermitteln. Im Anschluss erfolgt die Gutschrift des Wertguthabens in Echtzeit.

4. Wo kann Paysafecards kaufen?

Die Möglichkeit, eine Paysafecard zu kaufen, gibt es entweder online oder offline. Im Internet empfehlen wir die offizielle Verkaufsstelle WKV.com, offline ist die Paysafecard bei diversen Supermärkten, Tankstellen oder Drogeriemärkten (u.a. Netto, Edeka, Postfiliale, Media Markt, Rossmann, Shell, Avia) erhältlich. Der Wert ist jeweils fix. Der Kunde kann wählen zwischen Guthaben in Höhe von 10, 15, 20, 25, 30, 50 und 100 Euro.

5.  Welches Unternehmen steckt hinter der Paysafecard?

Betreiber der Paysafecard ist die Paysafe Group. Das Unternehmen ist ebenfalls für Skrill und Neteller verantwortlich. Die Paysafecard wurde als GmbH im Jahr 2000 gegründet und hat ihren Sitz in der österreichischen Hauptstadt Wien.

Buchmacher Unser
Test-
Ergebnis
Neukundenbonus Erfahrungsbericht Webseite
199 / 100100% bis zu 150€ Bonus + bis zu 100€ auf zweite EinzahlungBetway
Erfahrungsbericht
AGB gelten, 18+
298 / 100100% bis 100 Euro für erste Einzahlung1xbet
Erfahrungsbericht
AGB gelten, 18+
397 / 100100% bis zu 100€ EinzahlungsbonusBetano
Erfahrungsbericht
AGB gelten, 18+

Fazit

Sportwetten per Paysafecard erfreuen sich aus vielerlei Gründen einer großen Beliebtheit. Das Steckenpferd dieser Zahlungsmethode ist natürlich die Anonymität, die der Spieler genießt. Des Weiteren steht der Einzahlbetrag hier nahezu immer in Echtzeit zur Verfügung und der Spieler zahlt in der Regel keine Gebühren. Erfreulicherweise bieten heutzutage fast alle bekannten Wettanbieter diese bequeme und anonyme Einzahlmöglichkeit an.

Author

Zu viele gute Angebote?