Wetten auf die Spiele der WM – Leitfaden für Anfänger

 

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist eine der wichtigsten Sportveranstaltungen der Welt. Alle vier Jahre treffen sich die besten Nationalmannschaften, um in einem großen Turnier den Weltmeister zu ermitteln. Jeder Buchmacher, der etwas auf sich hält, stellt zur WM ein umfassendes Wettangebot zur Verfügung. Speziell zur Weltmeisterschaft sind viele Anfänger bei den Buchmachern aktiv. Wir haben die besten Tipps in diesem Leitfaden für Anfänger zusammengestellt.

Anfänger-Tipp 1: Einen seriösen Buchmacher auswählen!

Sportwetten machen nur dann Spaß, wenn der Buchmacher seriös und zuverlässig arbeitet. Wir betreiben viel Aufwand, um in umfangreichen Tests herauszufinden, ob ein Wettanbieter seriös arbeitet. Alle Wettanbieter, die auf unserer Seite präsentiert werden, mussten sich einem ausführlichen Test unterziehen. Es gibt mittlerweile viele seriöse Wettanbieter auf dem deutschsprachigen Markt. Aber es gibt auch schwarze Schafe. Gerade Anfänger sollten keine Experimente machen und einen Wettanbieter auswählen, der nachweislich seriös arbeitet. Unser aktueller Testsieger ist beispielsweise eine hervorragende Wahl.

Anfänger-Tipp 2: Einen lukrativen Neukundenbonus nutzen!

Die meisten seriösen Wettanbietern haben für Neukunden einen Bonus im Programm. Die Qualität des Neukundenbonus ist nicht bei jedem Buchmacher herausragend. Aber es gibt viele erstklassige Bonusangebote. Mit einem lukrativen Neukundenbonus könnt ihr bei der WM deutlich mehr gewinnen. Ein echter Bonus-Vorteil macht eure WM-Wetten noch interessanter. Damit ihr von Anfang an auf der richtigen Seite seid, solltet ihr eines der besten Bonusangebote auf dem Markt wählen für den Start. Wenn ihr den ersten Bonus genutzt habt, könnt ihr euch einen zweiten Buchmacher suchen, um den nächsten lukrativen Bonus für eure Wetten zur WM zu nutzen.

Anfänger-Tipp 3: Das eigene Budget beachten!

Ein Leitfaden für Anfänger wäre nicht komplett ohne einen Hinweis auf den richtigen Umgang mit dem verfügbaren Budget. Gerade Sportwetten-Anfänger tendieren dazu, das eigene Budget zu überschätzen. Grundsätzlich ist es immer wichtig, im Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten zu bleiben. Die erste Einzahlung sollte zudem das eigene Budget nicht gleich komplett beinhalten. Es ist immer gut, eine finanzielle Reserve in der Hinterhand zu behalten, zum Beispiel um bei einem zweiten Buchmacher einen weiteren lukrativen Neukundenbonus für die WM nutzen zu können.

Anfänger-Tipp 4: Mit kleinen Einsätzen wetten!

Ein kleiner Einsatz ist für viele Sportwetten-Anfänger auf den ersten Blick nicht besonders interessant. Ein kleiner Einsatz ist immer auch mit einer entsprechend kleinen Gewinnhöhe verbunden. Aber viel wichtiger ist: Mit einem kleinen Einsatz wird auch das Risiko niedrig gehalten. Generell ist es bei Sportwetten, nicht nur bei WM-Wetten, sinnvoll, das Risiko auf viele verschiedene Events zu verteilen. Wenn dann einmal ein paar Wetten nicht wunschgemäß enden, ist das kein Problem, denn das eingesetzte Budget wird nicht nachhaltig beeinträchtigt. Hohe Wetteinsätze sind nicht nur bei der Weltmeisterschaft immer mit einem hohen Risiko verbunden.

Anfänger-Tipp 5: Quoten vergleichen und mehr gewinnen!

Sportwetten-Profis vergleichen unzählige Quoten, um am Ende die beste Quote auf dem Markt zu bekommen. Anfänger machen sich diese Mühe oft nicht. Dabei ist es in der heutigen Zeit erstaunlich einfach, einen schnellen Quotenvergleich zu machen. Auch wenn ihr nur einen einzigen Wettanbieter für die WM nutzt, ist ein Quotenvergleich sinnvoll. Mit einem guten Rechner könnt ihr herausfinden, welche Wetten bei eurem Buchmacher besonders lukrativ sind. Wenn ihr bei allen Wetten eine überdurchschnittlich gute Quote hat, ist die Chance hoch, dass sie am Ende überdurchschnittlich viel gewinnt.

Wettanbieter Highlights Testergebnis Max. Bonus
1
  • Renommierter Wettanbieter aus Schweden
  • Fußball- und Tenniswetten überdurchschnittlich
  • Stabile und Wettquoten, zahlreiche Sonderaktionen
80 / 100
150€
100% bis zu 150€ Einzahlungsbonus
AGB gelten, 18+
go to Unibet Unibet im Test
2
  • Lizenz der Malta Gaming Authority
  • Neukunden erhalten Bonus bis 125 Euro
  • deutschsprachiger Support
98 / 100
125€
100% bis zu 125€ Einzahlungsbonus
AGB gelten, 18+
go to Bethard Bethard im Test
3
  • Unternehmenstradition bis ins Jahre 1934
  • Über 40 Sportarten im Wettangebot
  • Offizieller Partner des englischen Fußball-Verbandes
88 / 100
100€
50% bis 50€ auf die erste, 25% bis 50€ auf die zweite Einzahlung
AGB gelten, 18+
go to William hill William hill im Test
4
  • Die besten Favoritenquoten aller Buchmacher
  • Technisch hochwertige Apps für alle Systeme
  • Starkes soziales Engagement sowie EU-Lizenz
84 / 100
110€
100% bis 100€ Einzahlungsbonus + 10€ Gutschein
AGB gelten, 18+
go to Interwetten Interwetten im Test
5
  • Sehr gute Wettquoten für die Top-Ligen im Fußball
  • Eigener Block für Wetten und Sport-Infos
  • Nahezu täglich Sonderaktionen für Bestandskunden
80 / 100
100€
100% bis 100€ Einzahlungsbonus
AGB gelten, 18+
go to Netbet Netbet im Test

Anfänger-Tipp 6: Den großen Weltmeister-Tipp nicht vergessen!

Zur Weltmeisterschaft könnt ihr nicht nur auf die Spiele und diverse Events in den Spielen tippen. Die meisten Buchmacher haben auch den klassischen Weltmeister-Tipp im Programm. Wenn ihr zum Beispiel auf Deutschland, Spanien, Frankreich oder Brasilien als Weltmeister tippen möchtet, könnt ihr das in der Regel vor der WM und während der WM machen. Der Weltmeister-Tipp ist für einen echten Sportwetten-Fan Ehrensache, nicht zuletzt weil es unglaublich viel Spaß macht, mit diesem Tipp richtig zu liegen. Beim Weltmeister-Tipp solltet ihr die Einsatzhöhe nicht überziehen, auch um nicht zu viel von eurem Budget langfristig zu binden.

Anfänger-Tipp 7: Favoriten-Tipps in Kombiwetten verknüpfen!

Viele Anfänger tendieren dazu, Favoriten-Tipps auszuwählen, da die Gewinnchance auf den ersten Blick besonders hoch ist. Doch niedrige Quoten sind für Sportwetten nicht besonders attraktiv. Auch bei der Weltmeisterschaft solltet ihr Favoriten-Tipps mit sehr niedrigen Quoten nicht als Einzelwetten abgeben, da bei solchen Wetten das Risiko in keinem guten Verhältnis zum potentiellen Gewinn steht. Besser ist es, Favoriten-Tipps in Kombiwetten zu verknüpfen, um insgesamt eine attraktive Quote zu erreichen.

Anfänger-Tipp 8: Einsatzhöhe und Quote sollten harmonieren!

Grundsätzlich sollte euer Einsatz immer davon abhängig sein, wie hoch die Quote bei der Wette ist. Je höher die Quote ist, desto niedriger sollte der Einsatz sein. Diese Grundregel ist gerade in einem Leitfaden für Anfänger wichtig. Es gibt durchaus Möglichkeiten, bei bestimmten Strategien von dieser Grundregel abzuweichen. Aber generell solltet ihr immer darauf achten, dass ihr euer Risiko kontrolliert. Das funktioniert am einfachsten über die Höhe des Einsatzes. Anfänger, die sich den einfachsten Ansatz verfolgen möchten, können auch alle Wetten auf die WM-Spiele mit dem Mindesteinsatz platzieren.

Anfänger-Tipp 9: Livewetten nicht vergessen!

Livewetten bringen enorm viel Action. Viele Anfänger trauen sich bei der WM nicht, Livewetten zu nutzen. Dabei bieten die meisten modernen Wettanbieter umfangreiche Livewetten-Angebote extra zur Weltmeisterschaft an. Livewetten könnt ihr mit sehr kleinen Einsätzen starten, sodass euer Risiko insgesamt niedrig bleibt. Es macht ungeheuer viel Spaß, Livewetten zu platzieren, insbesondere in Kombination mit einer Live-Übertragung. Bei Livewetten müsst ihr schnell handeln und eure Wetten oft in Sekundenschnelle platzieren. Auch deswegen macht es besonders viel Spaß, Livewetten zu gewinnen.

Anfänger-Tipp 10: Mit kühlem Kopf Wetten abschließen!

Der letzte Tipp in unserem Leitfaden für Anfänger ist der wichtigste: Bei den Wetten zur WM solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr immer einen kühlen Kopf bewahrt. Bei Sportwetten ist das nicht immer einfach. Aber gerade wenn ihr ein paar Wetten nacheinander verloren oder gewonnen hat, solltet ihr euch immer wieder selbst daran erinnern, wie wichtig es ist, ruhig und sachlich zu entscheiden. Manchmal kann es sinnvoll sein, eine kleine oder große Pause zu machen, um die Emotionen etwas abklingen zu lassen. In jedem Fall solltet ihr vermeiden, in heißen Phasen die Einsätze zu erhöhen. Das bringt meist nicht den gewünschten Erfolg.